Wollt ihr alle den Post-Porno?

911134

Dann reißt euch mal zusammen und tut etwas dafür! Häppchenweise will der erste „Post-Porno“ werden, der von seinen zukünftigen Konsumenten finanziert wurde. Und damit das hinhaut, haben die Macher einen kleinen Trailer gebastelt, mit dem sie Spender ansprechen wollen. Sie brauchen nämlich 10 000 Euro, obwohl alle Macher für umsonst arbeiten.

Ach, du weißt auch nicht, was „PostPorn“ ist? Laut „Häppchenweise“-Website geht es darum, „die pornografische Darstellung selbst in ihrem kritischen Potential fruchtbar zu machen. PostPorn ist gleichsam Nutzung und Verwerfung von Industriestandards. Nutzbar ist sicherlich die technischmediale Weiterentwicklung, die Demokratisierung der Verbreitungswege und Gewinnung darstellerischer Freiheit durch und über das Internet. Industriestandards meinen aber auch beschränkte Bilder von Körperlichkeit und Sexualität, die sich über viele Jahre hinweg zu einem weiten, ebenfalls schwer definierbaren Feld der Mainstreampornografie gefestigt haben. Postpornografische Darstellungsformen positionieren sich dazu bewusst als Gegenentwürfe und emanzipieren sich über eine standardisierte Darstellungslogik. Laut Filmtheoretiker Tim Stüttgen beginnt PostPorn dort, wo der einfache Dualismus zwischen dem Bio-Mann, als aktives machtvolles Subjekt und der Bio-Frau, als passives machtloses Objekt, durch eine Vielzahl an reichhaltigeren, performativen Sexdarstellungen aufgebrochen und ausdifferenziert wird.“ Noch Fragen? 

Crazy! Himalaya-Viagra

Aus der Rubrik „was es so alles gibt“ hören wir heute aus dem fernen Himalaya folgende Leider doof: Die Sammler bedrohen das natürliche Gleichgewicht im Himalaya, weil sie auf der Suche nach dem Natur-Viagra überall da hin latschen, wo sie eigentlich nichts verloren haben.

Reich mir die Zucchini, strammer Gärtner!

911118

Als ob Gärtnern nicht eh schon die Trendsportart der Stunde wäre, hat nun auch eine Studie ergeben, dass Männer, die im Garten herumbosseln, auch im Bett zu erstaunlichen Leistungen fähig sind. Zugegeben, dasselbe gilt auch für leichte körperliche Betätigungen, wie Radfahren oder Joggen. Aber das klingt halt nur wieder halb so schön. 

 Die Flip-Flop-Flux-Badehose

911114

Mal angenommen, du latschst an einem schönen Sommertag völlig unvermittelt an einen See und es überfällt dich die unwiederstehliche Lust, in selbigen hinein zu hüpfen und dich im kühlen Wasser zu ergötzen. Dooferweise hängt deine Badehose noch an der heimischen Wäscheleine. Bislang hat der Mann von Welt einfach so getan, als sei seine Unterhose in Wahrheit eine Badehose und alles war einigermaßen in Ordnung. Ganz wilde Zeitgenossen sollen sogar einfach nackig in die Fluten gesprungen sein. Doch nun gibt es eine ganz neue dritte Variante, die zwar zugegebenermaßen sehr bekloppt aussieht, aber auch sehr genial ist: Man nehme einfach einen Flip-Flop, ziehe ihn verkehrt herum an und schon hat man einen etwas eigenartig aussehenden Lendenschurz, mit dem man garantiert die Aufmerksamkeit der ganzen Gemeinde auf sich zieht.

Im Bett mit Paula 

911112

Ab Juli zeigt der Spartensender ZDFneo eine Sex-Talkshow mit der GQ-Kolumnistin Paula Lambert. Das Konzept der Sendung sieht vor, dass sie mit ihren Gästen im Bett liegt und rund um selbiges Möbel quatscht. Die ersten bestätigten Gäste der Sendung sind die üblichen Verdächtigen der Spartenkanal-Branche: Nils Bokelberg, Dschungelkönig Peer Kusmagk und Filmemacher RP Kahl.

Immer diese strengen Parameter 

911116

Hier eine Liste von Büchern, die dich angeblich amourös un-date-bar machen, weil sie nur Schlechtes über dich verraten. Naja. Ach. Vielleicht sollten die Menschen aber auch einfach ein bisschen großzügiger werden, wenn es um solche Nebenschauplätze der Liebe geht. Andererseits... wäre das Internet ohne solche Listen dann nur noch Katzen-Content? Dies sind die großen Fragen unserer Generation...

 

Die ehrlichste Kontaktanzeige der Welt 

911126

Wir, die wir uns im Internet präsentieren, neigen ja doch dazu, nur die besten Seiten unserer Persönlichkeit auszustellen. Nicht so hot2trottrobot, ein 34-jähriger bisexueller Mann aus New Jersey, der im Netz auf Partnersuche ist. Der beschreibt sich selbst so ausführlich und ungeschminkt, dass man sich tatsächlich ein vermutlich relativ realistisches Bild von dem Menschen machen kann. Leider wird Ehrlichkeit auf Dating-Websites nur in den seltensten Fällen gewürdigt wird.