Die Stars von Turin (4): Der Biathlet

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Foto: ap Name:

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Disziplin: Biathlon 10 Kilometer Sprint Heldenhafter Auftritt: Jay Hakkinen war als erste Medaillenhoffnung der Amerikaner seit langem nach Turin gekommen. Leider wurde seine Olympia-Teilnahme ein eher tragischer Auftritt. Der Tag des Sprints über 10 Kilometer war wohl der schlimmste in Jays Karriere. Nach einem passablen Start verfehlt er alle fünf Ziele im Liegendschießen. Beim Aufstehen ist er so frustriert, dass er seine Waffe nicht direkt wieder aufsetzt, was fast zur Disqualifikation führt. Schließlich verliert er seine Brille im Schnee und fährt versehentlich sechs Strafrunden statt der fünf erforderlichen. Das bleibt: Das Wissen, dass es immer noch jemanden gibt, der schlechter ist. Trotz allem wurde Hakkinnen 80. von 90 Läufern.

  • teilen
  • schließen