TV-Tipps mit Pocher, Gruseln und Halbwissen im Bademantel

Im Fernsehen läuft nur Schrott? Stimmt. Aber es gibt auch wunderbare Perlen bester Fernsehunterhaltung. Jede Woche stelllt jetzt.de sie dir vor: die jetzt.de-TV-Tipps, diesmal mit dem Start von Schmidt & Pocher, Gruseligem zu Halloween und Halbwissen im Bademantel.
christian-helten
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Schmidt & Pocher Donnerstag, 25. Oktober, 22.45 Uhr, ARD Groß war das Geschrei in den Medien, als die ARD verkündete, der Spaßmacher-Ikone Harald Schmidt ab diesen Herbst den Haudrauf-Komiker Oliver Pocher zur Seite zu stellen. Auch noch die letzte Bastion der Qualität in der öffentlich-rechtlichen Unterhaltung werde jetzt vom Unterschichtenfernsehen der Privaten übernommen, so die weit verbreitete Furcht. Seitdem wurde spekuliert, ob der freche Pocher schon Putsch-Gedanken hegt, ob er zum Andrack verkommen wird, oder ob er nicht eigentlich viel besser ist, als der ihm vorauseilende Ruf vermuten lässt. Die Antwort auf all diese Fragen gibt vielleicht schon der Donnerstag Abend. Wie auch immer sie ausfallen, das Geschrei wird sicher groß sein. Hier aufnehmen. Allerlei Gruselei zu Halloween Die ganze Woche, Pro 7 Der Oktober neigt sich zum Ende. Programmmacher privater Fernsehsender nehmen diese Tatsache jedes Jahr wieder freudig zum Anlass, uns alles zu servieren, was auch nur im Entferntesten mit Gruseln zu tun hat. Neben Totalausfällen wie Scary Movie und The Village, die gerne weiterhin in der Schublade hätten modern können, enthält das Menu auch Sehenswertes: Den Mystery-Thriller The Sixth Sense, Big Fish von Tim Burton, dem Kino-Meister des märchenhaften Fabulierens und das Blair Witch Project. Das Programm des Sonntagnachmittags ist der Gewohnheit Matt Groenings und Co zu verdanken, jedes Jahr eine neue Simpsons-Halloween-Folge zu produzieren. Um 15 Uhr beginnt der Marathon durch einen Teil des „Treehouse of Horror“. Acht Folgen sind insgesamt zu sehen. Die Halloween-Folge der aktuellen Staffel wird am Dienstag um 22.10 Uhr ausgestrahlt. Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia Freitag, 26. Oktober, 22.10 Uhr, Tele 5 Hollywood und Mafia – die meisten werden damit Francis Ford Coppolas „Der Pate“ assoziieren. Obwohl Martin Scorcese 1990 mit „Goodfellas“ eigentlich die beeindruckendere, weil ehrlichere und schonungslosere Abhandlung des Gangstermilieus abgeliefert hat. Hier aufnehmen. Dittsche – neue Folgen Sonntag, 28. Oktober, 22.10 Uhr, WDR Seit 2004 beschert Oli Dittrich dem WDR-Publikum seinen ganz eigenen Wochenrückblick. Dittsche, nordischer Loser im Bademantel mit Hang zum Alkoholismus und Personifizierung unausgegorenen Halbwissens, schnackt beim Bierholen mit dem Imbissbesitzer über die aktuellen Geschehnisse. Am Sonntag startet das WDR die neuen Folgen. Hier aufnehmen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Jugendstrafe ohne Knast Dienstag, 30. Oktober, 21.40 Uhr, ARTE Wiedergutmachungsmaßnahmen heißt das neue Trendwort im Jugendstrafvollzug. Statt Straftäter wegzusperren, lässt man sie das von ihnen Zerstörte wieder aufbauen oder konfrontiert sie mit ihren Opfern. Gerade letzteres führt oft zu bewegenden Momenten, mitunter aber auch zu befremdlichen Situationen. ARTE hat sich in seiner Dokumentation „Jugendstrafe ohne Knast“ als Teil eines Themeabends über modernen Strafvollzug in eben solche begeben. Hier aufnehmen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Fotos: dpa, ddp

  • teilen
  • schließen