Neun Minuten Ruhe

Ein minimalistisches Live-Set von Nosaj Thing im Video der Woche
maria-freilich

Das Video der Woche ist ein Unvideo, das seit einigen Tagen durch die Blogosphäre gereicht wird. Es zeigt nämlich einmal genau das, was tatsächlich passiert: Ein Mensch macht Musik. Ohne Schnickschnack, Effekte, Gags und Zeugs - einfach nur Musik. Mit einer Drum Machine und einem Mikrofon. Doch gerade aus diesem Minimalismus entwickelt sich eine Magie, die den Zuschauer neun Minuten lang auf die Finger des Musikers blicken lässt:

Nosaj Thing heißt eigentlich Jason Cheung und lebt in Los Angeles. Vor zwei Jahren verlor der heute 23-Jährige seinen Job und konzentriert sich seitdem ganz aufs Musikmachen. Sein Album "Drift" erschien im vergangenen Sommer.

  • teilen
  • schließen