Oliver Pocher geht zur Europawahl - als Straßencobra

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Er war schon mit

unterwegs, kein Wunder also, dass Oliver Pocher als "Straßencobra" keine Angst vor großen Fischen hat. Jetzt nimmt sich das Rapper-Alter-Ego des ehemaligen Harald Schmidt-Partners das ganz große Thema Politik vor. Pocher geht als Straßencobra dorthin, wo er sich auskennt: auf die Straße. Und befragt junge Menschen nach ihrem Wissen über die Europawahl.

Mit diesem Auftritt zieht sich Pocher die Empörung von Rap-Experten und den Respekt von Politik-Experten zu. Jedenfalls lobt die zuständige Ministerin, die Pocher mit diesem Auftritt beauftragt hat, den "Sympathieträger" als "richtig witzig und frech". Aber die hat sich auch die Webseite zu Pochers Filmchen ausgedacht, sie heißt europa-was-geht.de

  • teilen
  • schließen