Video der Woche: „Golden Age“ von TV On The Radio

Diesmal mit Reim der Woche: „Natural Disaster“ und „Ghetto Blaster“. Zu finden auf der neuen Single der New Yorker Indie-Avangardisten TV On The Radio
xifan-yang

David Bowies Lieblingsband ist wieder da! Mit einer Bassline wie aus Michael Jacksons „Wanna Be Startin’ Something“ und Prince-Vocals. Dazu tanzen Kapuzenmönche mit Polizisten um die Wette und am Schluss verwandeln sich die Bandmitglieder als Tiere in eine riesige Powerrangers-Figur: Golden Age

Den Durchbruch schafften TV On The Radio 2006 mit ihrem Zweitling „Return to Cookie Mountain“, ein Paukenschlag von einem Album. Das New Yorker Quintett schuf damit etwas stilistisch Ungreifbares, das man am ehesten unter artsy-fartsy post-indierock zusammenfassen kann. In diesem Eintopf wurden als Zutaten Free Jazz und Krautrock, A Capella und Hip Hop, Shoegaze und Post Punk reingeworfen und einmal auf größter Flamme aufgekocht. Typische Zitathölle der einfallslosen Nullerjahre, möchte man meinen, aber „Return to Cookie Mountain“ war in seiner stilistisch autonomen Umsetzung tatsächlich eine musikalische Innovation. Düster und vertrackt waren die Songs, und die ihnen innewohnende Dynamik nahm auf Albumlänge fast apokalyptische Ausmaße an. Lob gab’s dafür nicht nur von der sämtlichen Musikpresse dieses Planeten, sondern auch von so unterschiedlichen Zeitgenossen wie Morissey, Mos Def und Trent Reznor - und bekannterweise von David Bowie himself, der auch selbst auf dem Album mitwirkte. Bandmitglied und Multiinstrumentalist David Andrew Sitek wurde fortan als Remixer von Beck, The Knife und Fischerspooner herumgereicht und verdingte sich unter anderem als Produzent von Scarlett Johanssons Tom Waits-Coveralbum. Seit das neue Album angekündigt wurde, rumort es nun schon seit mehreren Monaten in der Blogosphäre. Ab Freitag ist es nun endlich erhältlich. In voller Länge kann man sich „Dear Science“ schon hier anhören. Das wird das Lieblingsalbum des Jahres, aber so was von. Und weil’s so schön ist: “Wolf Like Me“ von 2006

  • teilen
  • schließen