Musikblog: Madonna, Woodstock und der Blues der Wüste

SZ Magazin-Redakteur Johannes Waechter schreibt regelmäßig über Sänger, deren Songs nicht unbedingt auf einer jetzt-Party laufen würden. Gut, manchmal doch. Diese Woche mit Madonna, Jan Delay und anderen
johannes-waechter
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Madonna war in München, 35000 haben im Olympiastadion gefeiert, doch bei vielen Konzertbesuchern blieb Ratlosigkeit zurück: Wie soll es weitergehen mit dieser Frau, die relativ bald von ihrem Alter eingeholt werden wird? Dazu passt ein Interview mit dem Musikproduzenten Joe Henry, das ich diese Woche gepostet habe. Henry ist mit Madonnas Schwester verheiratet und sagt, dass seine berühmte Schwägerin dringend eine musikalische Richtungsänderung braucht. Außerdem diese (und letzte) Woche in meinem Blog: ein Text über die neue Platte der afrikanischen Gruppe Tinariwen; ein Interview mit dem derzeit auf allen Kanälen sendenden Jan Delay; eine Rezension der neuen Woodstock-Sechs-CD-Box, die die Frage aufwirft, ob das berühmte Festival ein musikalisches Fiasko war. Und ein Interview mit Woodstock-Ikone Country Joe McDonald, in dem der legendäre Protestsänger von seinem Vorliebe für Woody Guthrie berichtet.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert
  • teilen
  • schließen