Ich geh nicht wählen - ein ironischer Wahlaufruf

Am 27. September wird gewählt. Zahlreiche deutsche Promis gehen nicht hin. Das Video der Woche
christian-berg

Detlef Buck sagt: "Ich finde Wahlaufrufe grundsätzlich nicht gut" und sagt damit den vermutlich einzig ehrlichen Satz im heutigen

der Woche. Es handelt sich um einen Anti-Wahlaufruf, in dem zahlreiche deutsche Prominente dazu raten, die Bundestagswahl ungenutzt verstreichen zu lassen.

Dabei handelt es sich um die deutsche Adaption eines US-amerikanischen

. Auch dort wiederholten Prominente die Platitüden, mit denen Nicht-Wähler ihren verweigerten Urnen-Gang zu begründen versuchen. Hinter der deutschen Fassung steckt laut Meedia die Politik-Plattform Politik-Digital.de und die Produktionsgesellschaft von Friedrich Küppersbusch Probono-TV. Beide wollen so ganz ironisch darauf hinweisen, dass am 27. September ein neuer Bundestag gewählt wird. Ist geglückt.

  • teilen
  • schließen