Im Warenkorb: Die Simpsons-Kinokarte

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Produkt: Zeichentrickfilm Warum: Weil mir das eigentlich noch nie passiert ist, dass ein Film, von dem man schon seit Jahren spricht und der etwas bereits Perfektes noch mal größer machen soll, dieses Versprechen tatsächlich einhält. Und der all die vagen Unkenrufe von Fans und Besserwissern, sowie die krampfhaft eingenommene Skepsis, nach wenigen Minuten vergessen macht, weil man den ganzen Kopf zum Lachen braucht und eigentlich ja auch den Bauch, weil der Simpsons-Eintopf aus Blödsinn, intelligentem Blödsinn und kleinem Genie eben alles bedient und meistens alles gleichzeitig. Ungewohnt ist dabei eigentlich nur die große Leinwand, alles andere ist wie eine Doppelfolge TV-Simpsons, mit einer etwas weiter ausgreifenden Story vielleicht, aber ohne dabei die gewohnten Handlungsebenen (Familie, Nachbarschaft, Springfield und US-Gesellschaft) zu verschieben oder anders zu betonen. Das größte Verdienst der Filmmacher ist eine Pointendichte, die genau richtig getaktet ist, die also nicht, wie in den neuen TV-Folgen gelegentlich geschehen, einem Over-the-top-Gagfeuerwerk erliegt, sondern trennscharf und akzentuiert knallt. Auch die Gastauftritte, Parodien und Anspielungen sind zurückhaltend aber hochwertig eingestreut, manche Szene erreichen geradezu atemberaubende Witzgeschwindigkeit, die Meisterschaft des „Noch-einen-Draufsetzen“ wird souverän verteidigt. Viel mehr bleibt nicht zu sagen, wenn man nicht mit absurden Nickligkeiten ansetzen möchte, wie etwa, dass die Beziehungskiste Homer-Marge etwas lapidar behandelt wird, oder dass Bart recht willenlos zwischen Flanders als Gastvater und Homer als Loserheld hin und her geschoben wird. Ganz egal. Die knapp 90 Minuten vergehen so schön, wie lange nicht mehr im Kino. Für wen: Fans. Aber dazu auch für alle, die keinen großen Wert auf die Serie legen und im Kino einfach mal wieder lachen wollen. P.S. Obwohl mir sonst nichts mehr auf den Wecker geht, als Synchronisationsdebatten und OV-Faschisten, halte ich die Empfehlung für angebracht, hier die Originalversion zu genießen. Keine Sorge, man kriegt mit Schulenglisch alles mit.

  • teilen
  • schließen