Tolle Typen auf Twitter - nicht nur für Peter Altmaier

Der CDU-Politiker schreibt in der FAZ, dass er Twitter mag. Glückwunsch! Für ihn und für alle anderen, fünf folgenswerte Promi-Empfehlungen aus der deutschen Twitter-Welt
jetzt-redaktion

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Union im Bundestag hat das Internet entdeckt: In einem Artikel für die Frankfurter Allgemeine Zeitung lobt Peter Altmaier das Aufkommen der Piratenpartei und schreibt von einer "Entwicklung, wie es sie in der stabilen deutschen Nachkriegsdemokratie nur alle zwanzig bis dreißig Jahre gegeben hat." Vor allem Twitter hat es dem CDU-Politiker angetan. Er ist begeistert von der basisdemokratischen Kraft des Kurzmitteilungsdienstes.

Was aber noch besser ist: Auf Twitter kann man auch eher prominenten Menschen folgen. Deshalb nimmt jetzt.de Altmeiers Internet-Lob zum Anlass, um Peter Altmaier (und allen anderen) empfehlenswerte Twitter-Nutzer vorzustellen. Hier die prominenten Lieblings-Schreiber der Redaktion



1. Boris Becker

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Seit vergangener Woche hat der weltberühmteste Leimeiner aller Zeiten endlich ein blaues Sternchen auf seinem Twitter-Profil: Boris Becker ist verified, also tatsächlich als weltberühmtester Wimbledon-Sieger Deutschlands bestätigt: Die Beiträge, die unter dem Namen Becker_Boris verfasst werden, stammen also wirklich von ihm. Er zeigt Bilder, auf denen der ehemalige Tennisprofi mit Frau und Kindern zu sehen ist, beim Golfen und beim Kartenspielen. Seine ganz eigene Qualität erlangen Beckers Weisheiten allerdings erst dann, wenn Boris sich zum Weltgeschehen äußert. Dafür wurde er schon mit dem Hashtag twitternwieboris geadelt, unter dem andere Nutzer Beckers lakonisch-naive Art imitieren. Doch keiner reicht an das Original heran, der Alltagsbeobachtungen gekonnt mit dem Weltgeschehen und dem großen Show-Buisiness verbindet.
Der eigentliche Skandal ist, dass Becker derzeit nur rund 14.000 Menschen folgen.

Menschen, die Boris Becker folgen, mögen auch: Alessandra Pocher, Reiner Calmund, Jürgen Milski


Auf der nächsten Seite: Warum die Schriftstellerin Sybille Berg auch in 140 Zeichen lesenswert ist.





2. Sibylle Berg

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Ach, Sibylle Berg. Die frühe, die in der Popwelle damals so mitschwamm obwohl sie eigentlich besser kraulen konnte als alle Anderen, die fand man nur gut. Die späte exzentrisch-verbitterte Sibylle Berg, die regelmäßig im Twitterdings auftaucht und lakonisch, müde, böse und ordinär aber niemals ungeschmeidig gegen die Welt twittert, die findet man großartig.
Sie hasst ja vieles sehr gut und schneidig und ist deswegen immer eine große Motivation für den eigenen, bisweilen etwas erlahmten Weltekel. Frau Berg ist zuverlässig sauer, wettert gegen Marathonläufer, Buchschreiber, Christine Neubauer und die wirklich durchgehend strunzblöden Kommentarschreiber unter ihrer SPON-Kolumne. Manchmal verzweifelt sie auch einfach nur und ganz selten ist sie ein bisschen albern aufgedreht. Insgesamt wirkt sie in der lauwarmen Twitter-Ironie-Pseudolarmoyanz die den Kanal sonst breiig durchtropft, wie ein gut poliertes Bolzenschussgerät. Möglich, dass die Berg langsam verrückt wird. Nett, dass sie dabei twittert.

Menschen, die Sybille Berg folgen, mögen auch Helmut Berger und BonitoTV




Damit das Klaas: Es gibt etwas, was Herr Heufer-Umlauf besser kann als Fernsehen - auf der nächsten Seite.




3. Klaas Heufer-Umlauf


Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Was kann man für lustige Dinge in die Bio-Zeile eines Twitter-Accounts schreiben!? Klaas beweist, dass er das Wortspiel-Niveau seines Namens (damitdasklaas) durchhaus halten kann: "Ich heiße Klaas Heufer-Umlauf, bin 12 Jahre alt und möchte später mal Tierärztin werden", steht da und einzig der Name ist kein Witz.
Auch wenn man es wegen seiner Dauerpräsenz nicht glauben möchte: damitdasklaas hat Humor. Er schreibt lesenswerte, manchmal sogar kluge Tweets, die fast 35.000 Menschen gefallen. Und mehr Zuschauer hat ZDF-Neo doch vermutlich auch nicht, oder?

Menschen, die Klaas folgen, mögen auch Jan Boehmermann, Niels Ruf, Dieter Nuhr

Tourtagebuch war gestern. Heute schreibt man in 140 Zeichen wie geil es ist, ausverkaufte Hallen zu rocken. BenniferRostock ist gerade dabei - auf der nächsten Seite.



4. Casper

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Wie muss eigentlich ein guter Twitter-Name aussehen? Sicher nicht so wie der von Benjamin Griffey. Der junge Mann hat einen Teil seines Vornamens mit seiner Vorliebe für Musik verbunden und nennt sich deshalb BenniferRostock. Das ist deshalb verwirrend weil Ben aus Bielefeld und nicht aus Rostock kommt und weil Ben in Wahrheit einfach Casper heißen könnte. So nennt er sich jedenfalls auf den Bühnen, die er gerade mit seiner aktuellen Platte XOXO bespielt. Von den Erlebnissen dieser Tour berichtet er ebenso wie von der sehr ehrlichen Freude über eine NME-Erwähnung für "Der Druck steigt".


Menschen, die Casper folgen, mögen auch Bushido, Smudo und Thees Uhlmann

Natürlich läuft es nicht nur auf Casper-Konzerten super, sondern auch in der Politik. Um das den Menschen zu sagen, twittert Steffen Seibert - mehr dazu auf der nächsten Seite.





5. RegSprecher

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Was macht eigentlich ein Regierungs-Sprecher, wenn er nicht in der Bundespressekonferenz die Politik der Regierung verkaufen muss? Solche Fotos zum Beispiel! Der ehemalige Fernsehpolitik-Erklärer Steffen Seibert knipst solche Fotos in seiner Funktion als RegSprecher. Bei der Benennung seines Accounts hat er sich offenbar Rat bei Casper geholt - und auch darüber hinaus scheint es für Angela Merkel genauso gut zu laufen wie für den Rapper aus Bielefeld, das jedenfalls schreibt Seibert. Es lohnt sich dennoch, dem zu folgen. Denn so bekommt man auch mit, wenn Merkel in Vietnam eine Konferenz eröffnet.


Menschen, die RegSprecher folgen, mögen auch DoroBaer, Björn Böhning und Christopher Lauer





  • teilen
  • schließen