Alzheimer, Demokratie, Europa: Wettbewerbe suchen Teilnehmer

Wettbewerb 1: Go Ahead.
dana-brueller

Wettbewerb 1: Go Ahead. Es ist dein Kopf

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Die ZNS-Hannelore Kohl Stiftung schreibt den Spotwettbewerb "Go Ahead. Es ist dein Kopf" aus. Mit Unterstützung der Kultusministerien der Länder produzieren Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf bis 13 einen Fernsehspot zum Thema Sportsicherheit. Es geht darum, so die Ausschreibung, das Thema "Helmschutz" als Film, Fotogeschichte, Kurzgeschichte oder auch als Songtext umzusetzen. Als Preise gibt es Reisen oder Geld für die Klassenkasse. Einsendeschluss ist der 21. Dezember 2007. Mehr Infos gibt es hier. +++ Wettbewerb 2: Alzheimer & You

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Um die „Enkelgeneration“ für das Thema "Alzheimer" zu sensibilisieren und den Erkrankten zu helfen, rief die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. anlässlich des Welt-Alzheimertages am 21. September 2007 den Wettbewerb Alzheimer & You ins Leben. Er richtet sich an Jugendliche, die sich für Alzheimerkranke engagieren wollen. Wer mitmacht, soll zum Beispiel Pflegeeinrichtungen für Demenzkranke besuchen und die Erfahrungen dokumentieren. Wenn du teilnehmen möchtest, solltest du zwischen 14 und 18 Jahren alt sein. Du kannst alleine oder auch mit Freunden oder Schulkameraden mitmachen. Neben deinem Engagement zählt auch die Kreativität, mit der du deine Aktivitäten dokumentierst: Fotos, Bilder, Texte und Filme werden akzeptiert. Verlost werden zum Beispiel Handys, Bücher und Zelte. Einsendeschluss ist der 15. Juni 2008. +++ Wettbewerb 3: Demokratisch Handeln

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Seit 1989 gibt es den Wettbewerb "Demokratisch Handeln", mit dem die "demokratische Kultur" unter Schülern und Jugendlichen gestärkt werden soll. Etwas hölzern ist in der Ausschreibung von "demokratischer Handlungskompetenz" und "kritischer Loyalität" die Rede. Teilnehmen können Schüler, Lehrer oder auch Eltern und Jugendarbeiter. Es interessieren Themen und Projekte aus dem Alltag von Schule und Sozialarbeit, insbesondere solche, die eine eigenverantwortliche Tätigkeit der Schülerinnen und Schüler ermöglichen. Mit was soll man sich in den Projekten befassen? In den vergangenen Jahren ging es bei den Einreichungen zum Beispiel um "Demokratie in der Schule", um den "Umgang mit Minderheiten", um "Umwelt und Umweltschutz" oder um die NS-Geschichte. Grob gesagt sollen Projekte dokumentiert werden, in denen du dich für Demokratie im weitesten Sinne einsetzt. Klingt schwierig? Mehr Infos stecken hinter diesem Link. Einsendeschluss ist jedenfalls der 30. November 2007. Im Frühsommer nächsten Jahres werden etwa 50 Projekte zur Teilnahme an der "Lernstatt Demokratie" ausgewählt. Dort können die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse präsentieren und an Themen und Formen demokratischen Engagements arbeiten. +++ Wettbewerb 4: Junge Wege in Europa

Schüler zwischen 13 und 21 Jahren aus Mittel- und Osteuropa (Deutschland inbegriffen) dürfen mit Hilfe der Robert-Bosch-Stiftung ein Projekt umsetzen. Es soll mit Jugendlichen und Europa zu tun haben, es soll unter eines der folgenden Schlagworte passen: "Mitmachen und Einmischen", "Eigenes, Fremdes, Gemeinsames", "Jugend und Arbeitswelt", "Medien und Information", "Gemeinsames Europa" und "Innovation und Experiment". Einsendeschluss ist in diesem Jahr der 15. Dezember 2007. Mehr Infos zur Bewerbung gibt es hier. Auf der Webseite ist unter anderem eine Anleitung zu finden, wie du eine Projektidee entwickelst, welche Projekte schon mal eingereicht wurden. Bereits gefördert wurden folgende Themen: "Der europäische Kiosk-Container – Schüler bauen und bewirtschaften einen transportablen Schulkiosk", "Čojče Welle– Ein jugendliches Netzwerk geht auf Sendung" oder "Alternatives Weimarer Dreieck – Graffiti- und Breakdance-Projekt für Jugendliche aus Deutschland, Frankreich und Polen".

Text: dana-brueller - Screenshots: pw

  • teilen
  • schließen