Bewerben bei der Suchmaschine: Über das Google-Stipendium

Über was reden wir? Über das „Google Policy Fellowship“, ein zehnwöchiges Google-Stipendium in den USA.
sascha-chaimowicz

Über was reden wir? Über das „Google Policy Fellowship“, ein zehnwöchiges Google-Stipendium in den USA. Wann findet das statt? Im Sommer 2008

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Um was geht es da genau? Gesetzgeber weltweit debattieren über Datenspeicherung, digitale Urheberrechte und Sicherheit im Internet. Google führt mit dem „Google Policy Fellowship“ ein zehnwöchiges Stipendium für junge Menschen ein, die im nächsten Sommer intensiv an einer „Geschäftsordnung“ für das Internet arbeiten möchten. Die 10 bis 15 Stipendiaten werden die Möglichkeit haben, in Projekten wie dem Media Access Project zu arbeiten, wo man sich seit Jahren mit netzpolitischen Themen auseinandersetzt. Die Organisationen erwarten von den Google-Stipendiaten vollen Einsatz: selbstständige Recherche, das Verfassen eigener Beiträge und Analysen und die Teilnahme an Regierungs- und Industriekonferenzen wird erwartet. Google stellt an die Bewerber hohe Ansprüche: Neben technischem Know-how und Internetaffinität werden ein ausgezeichnetes akademisches Leistungsprofil und hervorragende analytische Fähigkeiten gewünscht. Der Aufenthalt in in den USA beginnt im Juni 2008 und endet im August. Geld gibt es auch. Die Rede ist von 7.000 US-Dollar je Teilnehmer. Du kannst Dich bis zum 1. Januar 2008 online bewerben.

  • teilen
  • schließen