Bis 1. März: Schick deine besten Bilder zum Jugendfotopreis

Krame in deiner Fotokiste, pack deine Kamera und gewinn' den Deutschen Jugendfotopreis oder ein Stipendium für eine Berliner Kunsthochschule.
jetzt-Redaktion

Deutscher Jugendfotopreis 2008

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Noch bis zum 1. März 2008 können alle Hobby-Fotografen bis 25 Jahre ihre besten Bilder zum Deutschen Jugendfotopreis 2008 schicken. Es gelten Einzelfotos und Serien, Schnappschüsse und konzeptionelle Arbeiten. Ob Fotohandy, Spiegelreflex oder Computer: Die Technik, mit der die Bilder gemacht werden, spielt keine Rolle. Gefragt sind laut Veranstalter Fotos, in denen Gefühle und Gedanken zum Ausdruck kommen. Bilder, "die den persönlichen und gesellschaftlichen Alltag zeigen". Fotos können zu drei Kategorien eingesandt werden:

1. Allgemeiner Wettbewerb mit freier Themenwahl

Deine Ansichten, Perspektiven und Visionen. Bilder aus deinem Alltag, dokumentarische Beobachtungen oder gestellte Szenen.

2. Sonderthema "Ganz schön alt" Was bedeutet "alt" für dich? Sind es die Groß­eltern? Dein großer Bruder? Dein erstes Kuscheltier? Ein altes Gebäude? Such dir alte Menschen als Models für intensive Portraits und aussergewöhnliche Körperdarstellungen. Richte den Blick auf die älteren Generationen.

3. "Next Level 08: Alltag digital"

"Next Level" ist ein Forum für digitale Fotokunst. Hier sind Bilder möglich, die am Computer entstanden sind. Ob mit einem echten Foto als Ausgangspunkt oder als reine fotorealistische Bild-Erfindung. Bilder, die einen digitalen Mehrwert haben und ihren künstlichen Charakter nicht verbergen. Unter den Gewinnern werden insgesamt mehr als 10.000 Euro an Preisgeld geteilt, die unter anderem das Bundesjugendministerium und der Photoindustrie-Verband bereitstellen. Die prämierten Bilder werden überdies auf der photokina 2008 ausgestellt. Mehr Informationen auf www.jugendfotopreis.de.

***

Und noch ein kleiner Fotopreis in Berlin 

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

"Ich denke sowieso mit dem Knie hat Josef Beuys geantwortet, als man ihn fragte, wozu er Taschenlampen an seinem Bein befestigt hatte. Denken und Kreativität haben viele Quellen. Wo hängen Deine Taschenlampen? Wo ist der Sitz Deines Denkens - der Ursprung Deines kreativen Schaffens?" So fragt die Berliner Technische Kunsthochschule (btk) um Teilnehmer für ihren Fotowettbewerb, für den du Bilder festhalten sollst, die "Quellen Deiner Inspiration und Kreativität zeigen". Gefragt sind Fotos, Zeichnungen, Grafiken oder Filme. Zu gewinnen ist unter anderem ein Stipendium für ein dreijähriges Bachelorstudium oder eine Ausbildung an der btk, ein MacBook oder eine digitale Spiegelreflexkamera. Mitmachen können Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe bis zum 22. Lebensjahr. Einsendeschluss ist der 29. Februar 2008.

 

Mehr Informationen gibt es hier

  • teilen
  • schließen