Deutsch-polnischer Workshop für Studentenzeitungs-Redakteure

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Deutsche und polnische journalistisch interessierte Jugendliche sollen Erfahrungen austauschen und dazu angeregt werden, sich in ihrer publizistischen Tätigkeit mit deutsch-polnischen Themen auseinander zu setzen. Unter der Anleitung erfahrener Fachleute – der dpa-Korrespondentin in Polen, Renate Marsch-Potocka und einem polnischen Kollegen - werden zudem journalistische Fähigkeiten trainiert. Außerdem sollen Schnittstellen zwischen deutscher und polnischer Kultur entdeckt werden, deshalb sind Gespräche mit Bewohnern der Region und Zeitzeugen des Zweiten Weltkrieges vorgesehen. Die besten der während des Workshops entstandenen Texte sollen in deutschen und polnischen Medien veröffentlicht werden.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Für Transport, Unterkunft und Verpflegung wird von der Veranstaltern gesorgt. Wenn du bereits Erfahrungen in der studentischen Presse gesammelt hast und auch einen veröffentlichten Artikel zu einem internationalen Thema vorweisen kannst, und zudem im Alter von 19 bis 26 Jahren bist, solltest du dich bis zum 21. Oktober bewerben. Polnischkenntnisse wären wünschenswert, sind aber keine Bewerbungsvoraussetzung, aber du benötigst für den Workshop ein Laptop. Du solltest dich bis zum 21. Oktober beworben haben. Weitere Informationen zur Bewerbung findest du hier

  • teilen
  • schließen