Für fairen Handel und gegen Rechts: Dein Engagement ist gefragt

Am 1.
tina-pickert

Am 1. September startet die 20. Ausschreibung des Geschichtswettbewerbs der Hamburger Körber-Stiftung. Jugendliche bis zum Alter von 21 Jahren sollen zum Thema „Miteinander – gegeneinander? Jung und alt in der Geschichte“ selbst forschen und Ihre Ergebnisse dokumentieren. Themen können beispielsweise "Patchworkfamilien" oder "Proteste von Jugendlichen gegen die Elterngeneration" sein. Tipps zum wissenschaftlichen Arbeiten, die Ausschreibungsunterlagen und das Magazin „Spuren suchen“ kann man hier. bestellen. +++

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Die Bundeszentrale für politische Bildung schreibt seit 1971 einen Schülerwettbewerb aus, bei dem sich Klassen eines von sechs Themen aussuchen. Jedes Thema enthält zwei Aufgabenstellungen, eine für das 5. bis 8. Schuljahr, eine für das 8. bis 11. Schuljahr. Themen in diesem Jahr sind: „Fairer Handel – alles Banane?“ oder „Reiches Land – arme Kinder“. Die Schüler sollen selbstständig arbeiten, der Lehrer ist lediglich Berater. Am 1. Dezember ist der Einsendeschluss des Wettbewerbs, Infomaterialien können hier angefordert werden. +++ Der Schülerwettbewerb „Klarer Kopf - Argumentieren gegen rechte Parolen“ der Friedrich-Naumann-Stiftung regt dazu an, sich kritisch mit rechtsextremistischen Positionen auseinander zusetzen. Dabei kann man ein Rollenspiel entwickeln, in der Schülerzeitung oder der Lokalpresse über das Thema berichten, ein Drehbuch schreiben, ein Poster erstellen, eine Karikatur zeichnen oder einen Text zum Thema schreiben. Alle Schüler zwischen 16 und 20 Jahren können Ihre Ergebnisse einreichen. Sie können im Team arbeiten oder allein. Einsendeschluss ist der 15. November 2006. Weitere Informationen bekommt man hier. Foto: rtr

  • teilen
  • schließen