Gesucht: Elite für die Rütli-Schule

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Nach mehr als drei Jahren Anlaufzeit soll es im Herbst soweit sein: Das Projekt „Teach First“ schickt die besten Uni-Absolventen an Problemschulen. Nach den Bundesländern Berlin und Hamburg hat die Bildungsinitiative nun mit Nordrhein-Westfalen eine weitere Vereinbarung geschlossen. In den nächsten zwei Jahren sollen deutschlandweit 100 Lehrer auf Zeit („Fellows“) in Schulen an sozialen Brennpunkten aktiv werden.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

"Teach First"-Gründerin Kaija Landsberg spricht während der Pressekonferenz zur Kooperationsvereinbarung mit dem Bundesland Nordrhein-Westfalen. Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hört zu. „Teach First“ fördert die Schulbildung von Kindern und Jugendlichen mit schlechten Startbedingungen. So soll die Chancengleichheit in den Schulen erhöht und die Anzahl an Schülern ohne Abschluss mittelfristig gesenkt werden. „Die Fellows können Vorbilder für die Schüler sein und eine bessere Atmosphäre an der Schule schaffen“, sagt Geschäftsführerin Kaija Landsberg. In Großbritannien und den USA hat sich dieses Konzept seit mehreren Jahren bewährt. Nach einem dreimonatigen pädagogischen Intensiv-Training unterrichten die „Fellows“ in Vollzeit an Haupt-, Real- oder Gesamtschulen. Auch während des Einsatzes an den Schulen werden die Uni-Absolventen von Mentoren und Tutoren begleitet und zusätzlich geschult. Profitieren sollen von diesem Projekt nicht nur die Schüler sondern auch die „Fellows“ selbst. „Wer zwei Jahre erfolgreich an einer herausfordernden Schule unterrichtet hat, bringt Führungskompetenzen und Teamfähigkeit für jeden anderen Beruf mit“, sagt Kaija Landsberg. Zusätzlich bietet „Teach First“ im zweiten Unterrichtsjahr ein begleitendes Coaching- und Weiterbildungsprogramm. Es soll die „Fellows“ gezielt auf ihr weiteres Berufsleben vorbereiten. Voraussetzung für das Engagement als Lehrer auf Zeit ist ein überdurchschnittlicher fachlicher Hochschulabschluss sowie die Sozialkompetenz und Einsatzbereitschaft für Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Stichtag für die Bewerbung ist der 31. März 2009. Mehr Informationen für Absolventen gibt es auf der Homepage von „Teach First“ und auf jetzt.de Foto: dpa

  • teilen
  • schließen