MIA machen auf Menschenrechte

Es ist nicht immer einfach, sich zu vergnügen und gleichzeitig moralisch einwandfrei zu bleiben. Glücklicherweise gibt es Organisationen wie Amnesty International, die sich für den politisch bewussten aber ansonsten bequemlichen Konsumenten Wege ausdenken, etwas für eine bessere Welt zu tun.
meredith-haaf

Seit Dezember läuft die internationale Kampagne Make Some Noise. Ausgedacht hat sie sich AI gemeinsam mit Yoko Ono, der Witwe von Ex-Beatle John Lennon (jetzt.de berichtete) und sie funktioniert so: Hippe Bands wie The Postal Service, Snow Patrol oder die Blackeyed Peas nehmen Lennons Lieder wieder neu auf und stellen sie der Menschenrechtsorganisation zur Verfügung. Auf der

Default Bild

Illustration: Julia Schubert
  • teilen
  • schließen