Sommerzeit = Orientierungszeit.

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

1. Design schnuppern Wer etwas mit Marketing, Kommunikation, Design oder Werbung machen will, dem seien die dreitägigen Workshops der design akademie berlin anempfohlen. Nähere Infos hier. Geworben wird während der Workshops für die beiden Studiengänge Kommunikationsmanagement und Kommunikationsdesign. Termine der Workshops: 3. bis 5. Juli 2006 und 14. bis 16. August 2006

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

Die Steppkes auf dem Foto wohnen gerade der Kinderuniversität in Mainz bei - Berufsorientierung kann man das noch nicht nennen. Aber: Für Schüler ab der 10. Klasse finden gerade im Sommer im ganzen Land Infoveranstaltungen von Unis und Akademien statt. Sommerzeit ist Orientierungszeit. (Foto: dpa) 2. Chemie schnuppern Drei verschiedene Workshops hat die Uni Frankfurt für potentielle künftige Studenten in petto. - Da wäre das Science Camp „Chemie in der Mikrowelle“ - hier lernen Schüler ab der 8. Klasse unter anderem, wie man mit einer Mikrowelle Glas herstellt. Termin: 24. bis 28. Juli 2006. - „Chemie 3D“ ist ein Angebot für alle jene, die die 11. Klasse schon hinter sich haben. Die Veranstalter versprechen den Teilnehmern ein „Eintauchen in die Welt der Moleküle“. Termin: 21. bis 23. August 2006. - Wie baut man eigentlich einen Hochofen? Und wie wird die Bluejeans blue? Schüler ab der 9. Klasse können sich vom 21. bis 25. August 2006 aufklären lassen – unter dem eher mittelprächtigen Motto „Kids for Chemistry“. Anmeldungen müssen bis spätestens 30. Juni 2006 in Frankfurt eingehen. Mehr Infos hier. 3. Thüringen schnuppern Die Friedrich-Schiller-Uni in Jena gibt 60 Schülern ab der 10. Klasse die Chance, vier Tage lang im Rahmen der Sommeruni einen Blick nach Vorne und einen zurück zu werfen. Was das heißt? Nun, die Sommeruni steht unter dem Motto: „1806: Interdisziplinäre Perspektiven zum 200. Jahrestag der Schlacht bei Jena und Auerstedt.“ Weil die Schüler einen Einblick in die Uni bekommen sollen, werden sie eine Woche lang mit Vertretern aus allen Fächern Kontakt haben – und das scheinbar komplizierte Thema ist dafür der Aufhänger. Die Sache mit der Schlacht und ihren Auswirkungen wird nämlich von verschiedensten Seiten beleuchtet. Zum Beispiel gehen die Schüler der Frage nach, wie sich die Schlacht von Jena und Auerstedt auf die heutigen deutsch-französischen Beziehungen auswirkt. Oder, ganz anderer Zugang: Wie erfolgten Schmerztherapie und Wundversorgung damals – wie funktioniert das heute? Termin: 7. bis 11. August 2006. Mehr Infos hier. 4. Würzburg schnuppern Fünf Wochen Student auf Probe sein – das geht in Würzburg. Das Programm läuft schon seit 7. Juni und dauert noch bis zum 7. Juli 2006. Zwölf Fakultäten und 230 Lehrveranstaltungen stehen interessierten Abiturienten insgesamt offen. Ein spezielles Programmheft liegt bei der Studienberatung aus oder ist hier. einzusehen. Mehr Infos zum Schnupperstudium stehen hier. 5. Noch viel mehr schnuppern Noch viel mehr solcher Schnupper- und Infogelegenheiten verzeichnet die Seite www.berufswahl.de.

  • teilen
  • schließen