Was mit Musik machen. Oder mit Luftfahrt. Oder mit Medizin

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Ab dem Wintersemester 2006/07 können Abiturienten an der Hochschule für Musik in Karlsruhe Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia studieren. Ausgebildet wird man unter anderem im LernRadio, das ganzjährig 20 Stunden pro Woche sendet. Außerdem werden wöchentlich Beiträge für das Web-TV-Hochschulmagazin "ExtraHertz" erstellt. Im sechssemestrigen Bachelor-Studiengang vereint sich die musikalische Ausbildung mit einer journalistischen Grundausbildung. Im Master-Programm liegt der Schwerpunkt zum Beispiel auf "Kultur im Rundfunk". Bewerben kann man sich bis 15. Juni. Infos gibt es hier. Die Deutsche Lufthansa und die European Business School (ebs) haben gemeinsam den Bachelor-Studiengang Aviation Management entwickelt. Abgestimmt ist er vor allem auf die Bedürfnisse der Lufthansa, die so die Ausbildung ihres Führungsnachwuchses internationaler und praxisorientierter gestalten will. Das Studium dauert sechs Semester, alle Vorlesungen und Projektarbeiten finden in Englisch statt. Die Lufthansa wählt insgesamt 18 Studierende pro Semester aus, der erste Jahrgang beginnt zum Wintersemester 2006. Bewerben kann man sich ab sofort hier Wer nicht in sein Traumstudium Medizin gekommen ist, findet vielleicht Gefallen am Masterstudiengang Biomedizin, der ab dem Wintersemester 2006/07 an der Medizinischen Hochschule Hannover angeboten wird. Er ist auf vier Semester angelegt und soll den Studenten eine "erstklassige berufs- und promotionsqualifizierende biomedizinische Ausbildung" ermöglichen und außerdem die Schnittstelle zwischen Biologie und Medizin schließen - biologische Grundlagenfächer und medizinisch orientierte Fächer werden im Stundenplan verschränkt. Derzeit gibt es 20 Studienplätze je Studienjahr, die über ein hochschuleigenes Zulassungsverfahren vergeben werden. Die Bewerbung ist bis zum 15. Juli möglich. Infos gibt es hier.

  • teilen
  • schließen