Wer rettet die Welt? Der Schreibwettbewerb von jetzt.de und der UN

Mach mit beim Schreibwettbewerb der UN-Millenniumskampagne und werde jetzt.de-Korrespondent beim Weltarmutsgipfel der Vereinten Nationen im September 2010 in New York
anna-kistner

Vor zehn Jahren nahmen sich 189 Staaten vor, die Welt zu retten. Die so genannte Millenniumerklärung der Vereinten Nationen sollte die Globalisierung gerechter machen, die Armut mindern, den Frieden sichern und zu einer gleichberechtigten Partnerschaft zwischen armen und reichen Ländern führen. Ein ehrgeiziger Plan. Zur Umsetzung der insgesamt acht UN-Millenniumsentwicklungsziele gaben sich die Staaten deswegen auch fünfzehn Jahre Zeit. Vom 20. bis zum 22. September 2010 wird auf dem Weltarmutsgipfel in New York Bilanz gezogen. Und du kannst dabei sein. Gemeinsam mit der UN-Millenniumskampagne No Excuse 2015 – Voices Against Poverty sucht jetzt.de im Rahmen eines Wettbewerbs eine/n Nachwuchsjournalisten/in, der/die vor Ort berichten will.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Der Schreibwettbewerb Wer rettet die Welt? lautet die Frage, zu der wir deine Antwort suchen. Am Montag Abend um Mitternacht läuft die Einsendefrist aus: Schick' uns bis dahin ein Essay, eine Reportage, ein Portrait oder ein Interview über Weltverbesserer und deren Ideen. Erlaubt ist alles, was sich mit 5000 bis 7000 Zeichen auf Papier bringen lässt. Du darfst auch aus deiner eigenen Erfahrung schreiben. Hast du zum Beispiel selbst während des Studiums ein Entwicklungshilfeprojekt gestartet? Was ist daraus geworden? Schreib darüber! Denkst du darüber nach, wie ein Einzelner die Globalisierung gerechter machen kann? Wie ein Einzelner den Frieden sichern und die Armut bekämpfen kann? Oder muss das die große Politik in die Hand nehmen? Was hilft persönliches Engagement, wenn sich die Staatengemeinschaft nicht rührt? Schick deine Antwort, deinen Text zusammen mit einem tabellarischen Lebenslauf an weltverbesserer@jetzt.de. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2010. Wenn du mitmachen willst, darfst du nicht älter als 35 Jahre sein. Der Preis Die/der Autorin/Autor des besten Textes darf vom 17. bis 23. September 2010 für jetzt.de vom Weltarmutsgipfel in New York berichten. Flug, Hotel und UN-Akkreditierung werden gestellt. Außerdem erscheinen die fünf besten Texte des Wettbewerbs auf jetzt.de. Die vierköpfige Jury setzt sich aus jetzt.de-Redakteuren, Vertretern der UN-Millenniumkampagne und des Verbands Entwicklungspolitik „VENRO“ zusammen. Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

  • teilen
  • schließen