„Von mir aus können wir uns auch gar nichts schenken“

Das Schenken in der Familie Wetterich soll dieses Weihnachten anders organisiert werden - aber nicht alle sind damit happy.
Von Quentin Lichtblau

Wer schreibt?

Sagen wir: Daniela (25), ihr Bruder Dominic (17) und deren Eltern. Klassischer Familienchat – allerdings in der Vorweihnachtszeit.

Und warum?

In den vergangenen Jahren haben alle festgestellt, dass die übliche Geschenkeflut niemanden mehr so richtig glücklich macht. Alle quetschen sich tagelang durch die Einkaufspassagen, am Ende gefällt den Beschenkten nur etwa die Hälfte der Geschenke. Daniela hat deshalb schon mehrfach vorgeschlagen, sich einen neuen Geschenkemodus auszudenken. Dieses Jahr soll es endlich klappen.

Und wie könnte das aussehen?

Weitere Folgen: