Partner von

„Das soll ein Fest sein und kein Parteitag“

Tobi und Bianca planen als Trauzeugen die Hochzeitsfeier für ihre Freunde. Und stellen schnell fest, dass sie sehr unterschiedliche Ansichten haben.
Von Christian Helten

Wer schreibt?

Sagen wir: Bianca und Tobi, die Trauzeugen von Babsi und Felix. Die beiden kennen sich noch nicht persönlich und wohnen in unterschiedlichen Städten.

Und warum?

Die Hochzeit steht bald an, es muss noch einiges organisiert werden. Und vor allem gilt es, erst mal ein Grundverständnis davon zu entwickeln, was zu so einer Hochzeit eigentlich dazugehört – was also die Party zu einer guten werden lässt und was eher peinlicher Pseudoromantikschrott ist. Wie sich bald herausstellt, haben die beiden Trauzeugen da nicht gerade ähnliche Vorstellungen. 

 

Und wie könnte das aussehen?

Alter, das ist ja wie die Bravo-Fotolovestory. Egal, ich will mehr: