Wie das Internet ... auf Glatteis läuft.

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Das Problem: Es ist Winter und es ist glatt.  

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert



Die Lösungen:

Erste Variante: Zu Hause bleiben.  

Zweite Variante: Der Pinguin. Ebenso flugunfähig wie wir Menschen, haben die Tiere in jahrtausendealter Evolution die optimale Vorgehensweise entwickelt, elegant über Dauereis zu watschen. Nämlich: Das Körpergewicht immer auf den vorderen Fuß verlagern. Und: Je rutschiger es wird, desto mehr solltest du auf der Stelle laufen. Ja nicht in den Vorwärtslauf beschleunigen, sobald du dich auf eisfreier Fläche wiegst. Veranschaulicht wird der Pinguinwalk sehr schön in dieser Grafik.  

Dritte Variante: Die Socke. Modisch ein wenig bedenklich, praktisch aber ein Lebensretter. Über die Schuhe ziehst du dicke Socken, die einzelnen Fasern der Wolle krallen sich in den Untergrund und du bleibst haften.

Text: katharina-elsner - Illustration: Katharina Bitzl

  • teilen
  • schließen