Wie das Internet ... Aufzug fährt

Ein Lifehacker macht sein Leben mit einfachen Tricks ein bisschen besser. Das Internet ist voll von Lifehackern - wir sammeln ihre besten Tricks. Heute: Den Aufzug manipulieren.
stefan-winter
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Das Problem: Du willst Aufzug fahren, und zwar direktemang? Verständlich, denn im Aufzug sein ist sowieso eine der verklemmtesten Lebenssituationen überhaupt. Wenn man dabei aber auch noch sieben Zwischenhalte aushalten muss, bei denen meistens nicht mal jemand einsteigt, weil irgendwelche Idioten aus dem 3., 7., 9. und 14. Stock sich mal eben einen Aufzug bestellt haben, den sie dann doch nicht nehmen wollten, kann es einen schon mal zur inneren Verzweiflung treiben. Hilft nur: Machen, dass der Aufzug durchfährt. Aber wie?

Die Internet-Lösung: Einsteigen und so unauffällig wie möglich den Zielstockwerk- und den Tür-zu-Knopf im Aufzug gleichzeitig drücken. Aktiviert irgendeinen Notfallmodus im Hirn des Aufzugs (keine Angst, ohne Alarm) und bewirkt, dass er direkt zum Zielstockwerk durchfährt, ganz egal, wieviele Leute in anderen Stockwerken gerade den Aufzug erwarten. Angeblich ist dieser Trick für Ärzte gedacht, die bei Notfällen nicht warten können. Zweites "angeblich": Geht offenbar nicht bei Thyssen-Krupp Aufzügen.

Hilft dir das? Wie fährst du Aufzug?

Text: stefan-winter - Illustration: michaela-maget

  • teilen
  • schließen