Wie das Internet … Eier trennt

Teile diesen Beitrag mit Anderen:



Das Problem:
Du bist der totale Backmuffel. Wenn du Lust auf Süßes hast, kaufst du dir eine Packung Kekse. Das letzte Mal selbst einen Teig zusammengerührt hast du kurz nach dem Verlieren der letzten Milchzähne. Aber gerade machst du dieses Praktikum, die Kollegen sind sehr nett und jeder Praktikant vor dir hat einen Kuchen mitgebracht. Du kaufst also Mehl, Eier, Kakao und ein Glas Kirschen. Im Rezept steht irgendwas von “Eier trennen”. Schwach erinnerst du dich, bei deiner gerade verreisten Mitbewohnerin mal gesehen zu haben, wie sie die Eierschale in zwei Hälften geteilt und dann das Innere so hin- und hergeschüttet hat, dass am Ende der Dotter in der einen und das Eiweiß in der anderen Hälfte war. Du vernichtest zwei Eier beim Versuch, das nachzumachen. Dann fragst du das Internet.

Die Lösung:
Der Eigelb-Sauger. Schlage das Ei auf und leere das Innere auf einen Teller. Wichtig ist, dass der Dotter dabei intakt bleibt. Anschließend nimmst du eine leere Plastikflasche, die du am Bauch leicht eindrückst, um einen Unterdruck zu erzeugen. Du hältst die Flasche kopfüber über den Teller, so dass die Öffnung auf den Dotter zeigt, und nimmst den Druck vom Flaschenbauch. Der Dotter wird eingesaugt und du kannst ihn über einem zweiten Teller oder einer Schüssel wieder freigeben.

Text: christian-endt - Illustration: svenja-sabadello

  • teilen
  • schließen