Wie das Internet... Fenster putzt

Ein Lifehacker macht sein Leben mit einfachen Tricks ein bisschen besser. Das Internet ist voll von Lifehackern - wir sammeln ihre besten Tricks. Heute: Mit Limonade Fenster putzen.
katharina-elsner
Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Das Problem  

Die Party gestern Abend ist ausgeartet. Splitter zerbrochener Bierflaschen bedecken den Boden, die Zigarettenstummel stecken noch in den ausgebrannten Löchern deiner Futonmatratze. Und erst die Fensterscheiben! Pizzafettfinger, Speichel- und Getränkereste haben das Glas mit einem mattgrauen Ekelfilm überzogen.   Und jetzt haben sich Mutti und Vati spontan zum Sonntagskaffee angekündigt. Die Scherben fegst du zusammen, die Matratze deckst du ab, nur die Fenster – wie kriegst du die sauber? Der Supermarkt hat zu und Putzmittel in deiner WG? Fehlanzeige!  

Die Lösung  

Die letzte Dose Cola! Die Zuckerbrause enthält genau die Säuren, die sich auch in herkömmlichen Putzmitteln finden. Also einfach die Überreste aus der Dose auf ein Tuch geben, die Fettflecken auf dem Fenster wegätzen et voilà – die Scheiben sind befreit vom Schmutz und Mutti ist stolz. Nur nicht vergessen, anschließend mit einem feuchten Tuch nachzuwischen. Denn die Zuckerreste bleiben sonst kleben. 



Text: katharina-elsner - Illustration: katharina-bitzl

  • teilen
  • schließen