Wie das Internet... Kettenknoten verhindert

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Das Problem:
Ketten sind ein nettes Accessoire und prinzipiell ist es ja auch schön, wenn man viele davon hat. Nervig wird es allerdings, wenn man abends übermüdet alle zusammen in ein Schmuckkästchen wirft - am nächsten Tag hat man dann nämlich nur noch einen großen Kettenknoten, der mühsam entzerrt werden muss.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


Die Lösung:
Ein simpler Strohhalm. Die Kette einfach dort durchziehen (ggf. den Strohhalm auf eine passende Länge kürzen) und am Verschluss wieder zumachen. So verheddert sie sich definitiv nicht mit den anderen Sachen und man spart sich mühsame Entknotungsarbeit.



Text: jetzt-redaktion - Illustration: Katharina Bitzl

  • teilen
  • schließen