Wie das Internet... Röcke radltauglich macht

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Das Problem:
Es ist Sommer, es ist heiß, du trägst ein Sommerkleid oder einen Rock - und du möchtest mit dem Rad fahren. Also musst du dich entweder schnell nochmal umziehen und in eine Hose schlüpfen oder du riskierst, dass der Fahrtwind dir den Rock lüpft. Das Geflatter nervt nicht nur, sondern plötzlich kennt auch die ganze Straße deine Oberschenkel - und vielleicht sogar noch mehr.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert



Die Lösung:
Radln mit Rock geht dank dieses Lifehacks ganz easy. Alles was du brauchst, sind eine Münze (oder Murmel) und ein Gummiband. Nun bringst du die Münze von hinten zwischen deinen Beinen hindurch nach vorne und nimmst dabei beide Lagen Rock-Stoff mit. Vorne angekommen ziehst du den Gummi über die Münze, um sie zu fixieren. So baust du innerhalb weniger Sekunden ein Gewicht in deinen Rock ein, das ihn schön brav unten hält - egal wie stark der Fahrtwind ist.

http://vimeo.com/98808131



Text: larissa-winter - Illustration: Sandra Langecker

  • teilen
  • schließen