Beim Winken sieht niemand cool aus

Collage: Daniela Rudolf

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Freitag

  • Der Anblick einer Brotdose mit braun gewordenen Apfelspalten darin, schickt die Gedanken direkt zurück in die Kindheit.
  • Entscheidungen, die man komplett ins Ungewisse hinein fällen muss, sind die schwersten.
  • Beim Winken sieht niemand cool aus.
  • Bevor man in eine neue Stadt umziehen möchte, sollte man schauen, wie das Durchschnittswetter dort ist.

Donnerstag

  • Frische Blumen am Schreibtisch versüßen einem direkt den Morgen.
  • Manchmal hilft einfach nur noch eine feste Umarmung.
  • Im Fitnessstudio gibt es zwei Arten von Menschen: Die, die ihren Körper zur Schau stellen. Und die, die ihren Körper am liebsten verstecken würden.
  • Gutes Zeitmanagement zu lernen, macht das Leben leichter.

Mittwoch

  • Ohne Textmarker macht es nur halb so viel Spaß, Texte zu lesen.
  • Kinder kriegen heißt menschgewordene Spiegel kriegen.
  • Für Studierende ist eine Spülmaschine das Nonplusultra.
  • Haut auf Schokopudding mögen nicht alle.

Dienstag

  • Blauer Himmel und Sonne heißt in Deutschland noch lange nicht, dass es warm ist.
  • Einen Vertrag fürs Fitnessstudio schließt man immer mit einer gewissen Grundskepsis ab – die sich vor allem gegen die eigene Person richtet.
  • So richtig erwachsen fühlt man sich, wenn man zur Entspannung das Bad putzt.
  • Wenn man Rotwein mag, heißt das, man ist erwachsen geworden.

Montag

  • Klebezettel sind manchmal die besseren Screenshots.
  • Der wahre Grad der Wokeness zeigt sich bei weißen Deutschen erst bei der Farbwahl von Daumen-hoch-Emojis.
  • Gute und schlechte Nachrichten wechseln sich niemals ab. Sie treten nur in Extremen auf.
  • Mit manchen Städten vibet man sofort – andere muss man jahrelang kennenlernen, um sich darin wohlzufühlen.
  • teilen
  • schließen