Ein Hanuta zu essen, dauert 20 Sekunden. Alle Brösel wegzukriegen, zwei Minuten.

Collage: Daniela Rudolf

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Samstag:

 
  • Ein Hanuta zu essen, dauert 20 Sekunden. Alle Brösel wegzukriegen, zwei Minuten.
  • In Saudi-Arabien dürfen Frauen nicht Auto fahren, aber Flugzeuge landen.
  • Marteria kommt aus Mecklenburg-Vorpommern. 

Freitag:

  • Mit seinen Nachbarn ein entspanntes Verhältnis zu haben, ist gleichzeitig unbezahlbar und sehr, sehr schwer zu erreichen.
  • Einmal Bus fahren und schon wird einem wieder bewusst, dass die meisten Menschen einfach ganz anders sind als man selbst.
  • Wenn man höflich nach etwas fragt, sagen die wenigsten Menschen nein.
  • Glorreicher ÖPNV-Moment: Wenn man grade noch so durch die sich schon schließenden U-Bahn-Türen hechtet.
  • Ernüchternder ÖPNV-Moment: Wenn die U-Bahn dann noch fünf Minuten an der Haltestelle stehen bleibt.
  • Man kann die Macht von Portalen wir Yelp oder Tripadvisor gar nicht genug überschätzen. Ihren Nutzen allerdings auch nicht.

Donnerstag:

  • Geschnittenes Obst schmeckt immer besser als am Stück.
  • Man merkt, dass man nicht mehr an der Uni ist, wenn die Automaten fehlen, die dein ganzes Kleingeld in Scheine wechseln.
  • Und wenn dir Werbung für ein Golfturnier angezeigt wird (ohne dass Bier im Turnier involviert wäre).
  • Schlechte Nachrichten zu Facebook laufen bei Twitter sehr gut.
  • Es würden bestimmt keine Hochhäuser mehr gebaut werden, wenn es keine Aufzüge mehr gäbe.
  • Die Plattform "lokalisten" existiert noch. Aber nur noch bis Ende September.

Mittwoch:

  •  Donald Trumps Arzt ist noch abgefuckter als er selbst – und witziger. 
  • Auch wenns niemand mehr macht: Mofafahren ist mega. 
  • Es sind immer Mädchen, die als Beifahrer im Auto ihre Füße aus dem Fenster strecken. 

Dienstag:

  • Altersvorsorge: Jetzt schon die richtigen Freunde für später finden.
  • Das erste Date ist eine Mischung aus Vorstellungsgespräch, Sneak Preview und Gebrauchtwagenkauf.
  • Die exakte Aufsteh-Zeit an Werktagen ist immer die gestellte Zeit des Weckers plus zwanzig Minuten. Plus die Snooze-Minuten mal die Stunden, die man gestern zu lange aufgeblieben ist.

  • Es gibt keine deutsche Entsprechung von „awkward“. Und das ist manchmal awkward.

  • Im echten Leben kreuzen Bananenschalen viel seltener den Weg, als Zeichentrickfilme einen glauben lassen. Gleiches gilt für sprechende Tiere.

  • Wenn man einen Dauerohrwurm von der Fanta-4 Zeile: "Trink zu viel Kaffee, den ich nicht vertrag" hat, sollte man seinen Kaffee-Konsum überdenken.

Montag

  • Klassische Hipster/Eltern-Tragödie: sich ein Bartöl wünschen und ein Bratöl bekommen.

  • Sachen, die man aufräumt, wenn man betrunken ist, findet man nüchtern unmöglich wieder. Betrunken dafür sofort.

  • Egal, was ihr behauptet: Gesichts-Tattoos sind einfach nur scheiße.

  • Es gibt nur eine relativ kurze Zeit im Leben eines jeden Menschen, in der er nicht ständig versehentlich mit offenem Hosentürl durch den Tag marschiert. Der Mensch sollte diese Zeit gut nutzen.

  • Keine Urlaubsreise ohne „Hast du ganz sicher abgeschlossen?“

  • teilen
  • schließen