Wir haben für Menschen unterschiedlichen Alters unterschiedliche Arten des Lächelns parat

Collage: Daniela Rudolf

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Freitag

  • Wir haben für Menschen unterschiedlichen Alters unterschiedliche Arten des Lächelns parat.
  • Auf Kinderklamotten sind überdurchschnittlich oft Auto-Motive.
  • Menschen, die Zeitreisen in Filmen auf logische Ungereimtheiten untersuchen, muss man zur Strafe das Popcorn aus der Hand hauen.
  • Seit dem Siegeszug des Smartphones kann man sich auf sehr billige Art seinen Mitmenschen überlegen fühlen: Wenn man es in der U-Bahn einfach mal stecken lässt.

Donnerstag

  • Man sollte nicht niesen, wenn die Wimperntusche noch nicht getrocknet ist!
  • Eine Beleidigung ist kein guter Gesprächseinstieg.
  • Ein Rennrad an der Wand macht dich nicht automatisch hip.
  • Dauerironie ist auch nur ein Werkzeug, um die eigene Spießigkeit zu kaschieren.

Mittwoch

  • Alltagsmoment, der sehr gut als Metapher fürs ganze Leben funktioniert: Manchmal denkt man, da sei ein süßes Eichhörnchen am Park-Mülleimer, aber dann ist es doch bloß eine Ratte.
  • Obwohl jeder längst ein Handylicht hat, gibt es immer noch Situationen, in denen eine Taschenlampe von Vorteil wäre.
  • Taschenlampen sind übrigens DER Ausrüstungsgegenstand sämtlicher jugendlicher Abenteuer-Banden – von den Fünf Freunden über die Drei Fragezeichen bis hin zu TKKG!
  • Zuhause ist, wo man das Bedürfnis hat, sauber zu machen.
  • Je größer die Öffnung der Trinkflasche, desto unmöglicher ist es, gleichzeitig zu gehen und zu trinken.

Dienstag

  • Du weißt, dass der Herbst beginnt, wenn du an einem Tag morgens viel zu dünn angezogen bist und am nächsten Tag mittags viel zu dick.
  • Wenn sich ein Problem nicht durch Schlaf, Nachdenken oder Reden lösen lässt, wird’s haarig.
  • Man muss sich manchmal überwinden, etwas zu tun, worauf man keinen Bock hat. Und sei es nur, um hinterher sagen zu können: „Siehste!“
  • Kinder finden Erwachsene vor allem dann schön, wenn sie glitzern.

Montag:

  • Das, was am seltensten in der Wohnung geputzt wird, sind die Fenster.

  • "Hast du 'x-beliebigen-Titel-einsetzen' gesehen? NEIN!? Musst du sehen! Das ist die krasseste!11!!!1" – Jeder über jede Serie

  • Immer wieder erstaunlich: Wie weiß die Badewanne eigentlich ist, wenn man sie mal gründlich geschrubbt hat.

  • Was niemals aussterben wird: Dass Eltern und Großeltern erstaunt sind, wie "nah" man klingt, obwohl man sie doch gerade von ganz weit weg aus anruft!

  • teilen
  • schließen