MacGyver heißt mit Vornamen Angus

Und was wir sonst diese Woche verstanden haben.
Aus der jetzt-Redaktion
cover wir haben verstanden collage daniela rudolf

Collage: Daniela Rudolf
  • Gute Freunde haben immer ein Stück Käse für dich im Kühlschrank.
  • Wo Kameras stehen, ist ein Politiker nicht fern.

  • MacGyver heißt mit Vornamen Angus.

  • “Hast du einen Fernseher?” ist bereits eine Retro-Frage.

  • Ein Buch zu Ende zu lesen ist einfach ein befriedigendes Gefühl.

  • “Für eine deutsche Frau bist du sehr hübsch” ist ein zweifelhaftes Kompliment.

  • Es gibt Fotografen, die hätten gerne Fotos von sich beim Fotografieren.

  • Anfang Februar ist die schlimmste Zeit des Jahres.

  • Und Mitte November, aber das ist ja zum Glück grade nicht.

  • Lustige Tiervideos my ass! Viel lustiger: Wenn beim Skypen auf einmal ein Tier in die Computerkamera schaut.
  • Ohne Doodle würde das mit der Globalisierung vermutlich nicht funktionieren.
  • Manche Menschen brauchen wenig Schlaf. Das macht sie aber nicht automatisch zu besseren Menschen.
  • In der Konferenz zu sagen: “Wir legen mal ein Google.doc an und schauen um halb 12, ob es schon lustig ist”, kann funktionieren. Muss aber nicht.
  • Das Schönste an Google.docs sind übrigens die Namen der anonymen Teilnehmer, die oben angezeigt werden: Anonymes Gürteltier. Anonyme Hyäne. Anonymes Streifenhörnchen. Anonymer Dalmatiner.
  • Es gibt jetzt auch Lifehack-Anleitungen zum korrekten Konsum von Leitungswasser. “What a time to be alive”, wie Drake sagen würde.
  • Eine interessante Folge der Zeitungskrise: Jetzt sehen in der U-Bahn auch Bild- und tz-Leser aus wie Intellektuelle.  
  • Den lustigsten Twitter-Account aller Zeiten hat @palakupapito  
  • Was uns allen guttun würde: mehr Knetbälle!

 

  • teilen
  • schließen