Barkeeper sagen neuerdings "3,50 Euro wären cool", wenn man sein Bier bezahlen will.

...und was wir in dieser Woche sonst noch so verstanden haben.
Aus der jetzt-Redaktion
cover wir haben verstanden collage daniela rudolf

Collage: Daniela Rudolf

Sonntag 

  • Barkeeper sagen neuerdings "3,50 Euro wären cool", wenn man sein Bier bezahlen will.
  • Beim langsamen Radfahren stürzt man genauso schnell wie beim schnellen.
  • Sich im Mini-Einbau-Bad des Studentenwohnheims die Beine zu rasieren ist schwieriger als viele Prüfungen.
  • Klotzige SUVs könnten die Smarts als Elefantenrollschuhe ablösen.
  • Das Wochenende geht sich manchmal träge an, endet aber immer abrupt.

Samstag 

  • Wenn auf Lebensmitteln scharf draufsteht, ist es meistens eine Lüge. 
  • In Dänemark haben sie Backpapier, das man jahrelang benutzen und abwaschen kann. 
  • In Deutschland haben wir offenbar eine starke Einweg-Backpapier-Lobby.
  • Männer schauen beim Schnäuzen immer sofort ins Taschentuch, Frauen nicht. 

Freitag 

  • Immer, wenn man souverän wirken will, rutscht einem der Ellenbogen von der Tischkante.
  • Wenn man zurzeit Taxi fährt, kennen auch die Taxifahrer nur ein Thema: Böhmermann und Erdogan.
  • Wer einem wirklich leid tun kann: Die Mitarbeiter von Sixt, die schon früh morgens an diesen knallorange leuchtenden Ständen an Flughäfen arbeiten müssen.
  • Aus Sicht von Stockfotografen scheint es einen Zusammenhang zwischen Homosexualität und seltsamen Elefantenunterhosen zu geben.

Donnerstag 

  • Manche Abflussrohre führen tatsächlich zum Ozean.
  • Ultimatives Paparazzi-Gefühl: Promis beim Lästern an der Ampel zuhören ("Boah, die Klum…").
  • Internet und DSL darf man nicht verwechseln. Ist nämlich nicht dasselbe.
  • 1000 Seiten ist die magische Grenze bei Büchern – wenn man darüber hinweg gelesen hat, meint man alles im Leben erreichen zu können.
  • Bei Hochzeitskleidern ist Ehrlichkeit unerlässlich.
  • Wer als Mann behauptet, dass die Freundin eigentlich auf Losertypen steht, ist entweder arrogant oder ein Loser.

Mittwoch

  • Der Frühling ist endgültig da, wenn du früh aufstehen und das Fenster zumachen musst, weil die Vögel zu laut zwitschern.
  • Manche Leute werden kurz vor einer Reise so aggressiv, dass man sie eigentlich sofort in die Wüste schicken sollte. Zum Glück erledigt sich das Problem mit dem Tag der Abreise meist von selbst.
  • Es gibt zwei Sorten Eltern: Die, denen man sofort Bescheid sagen muss, wenn man irgendwo angekommen ist. Und die, denen man bitte nur dann Bescheid sagen soll, wenn man sich in der Fremde was gebrochen hat oder ausgeraubt wurde. Mit dem Ausmaß der elterlichen Liebe hat das weniger zu tun als mit dem Ausmaß der elterlichen Furcht. 
 

Dienstag

  • Es lohnt sich tatsächlich, für Mustafa's Gemüsekebap in Berlin anzustehen.  
  • Warnung: Wenn man sich auf Englisch über einen krähenden Hahn beschwert, führt das leicht zu dem Satz: "Man, that cock is such a pain in the ass!"
  • Mütter, die einem am Ende des Wochenendbesuchs Kuchen oder Essen mitgeben wollen, haben gröbste Verständnisprobleme beim Entschlüsseln des Sätzchens „Nein, danke“.

Montag

  • Nicht nur bei Todesangst sieht man sein Leben vorbeiziehen - im Wartezimmer beim Zahnarzt auch.

  • Mineralwasser aus Weingläsern zu trinken, löst Endorphine aus.

  • Was ich mir auf Post-Its schreibe, vergesse ich als erstes.

  • Du merkst, dass du älter wirst, wenn du dich mit den Kollegen beim Mittagstisch über elektrische Fensterreiniger unterhältst.

Wenn es mal wieder soweit ist.

Posted by JETZT on Montag, 11. April 2016
  • teilen
  • schließen