Fußballerische Ideen

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Mitteilsam: Die Spieler des WM-Neulings Trinidad&Tobago versuchen angeblich mit so genanntem SMS-Terror die englischen Spieler davon zu überzeugen, dass diese unbedingt das letzte Gruppenspiel gegen Schweden gewinnen müssen. Dies ist nämlich Voraussetzung dafür, dass Trindidad&Tobago (bisher sieglos bei der WM) überhaupt eine rechnerische Chance auf die Zwischenrunde hat.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

Grübelnd: Wer lieber denkt als schießt, findet vielleicht Gefallen an dem Denker-Quartett, das die Seite fussballphilosophie.de anbietet. Schwarz-weiß: Mit diesen wunderbaren Fußball-Linsen haben auch Nicht-Fußball-Fans den absoluten Sportdurchblick.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

Jubelnd: Mit diesem von innen bedruckten T-Shirt macht der Torjubel noch mehr Spaß. Und entgegenkommende Menschen wissen direkt, warum man sich so freut. Für die Zeit nach dem Jubel gibt es dieses T-Shirt mit integriertem Fan-Schal.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

jetzt.de berichtet in allen Ressorts über die Fußball-WM 2006. Hier findest du eine Übersicht über alle Interviews, Bilder und Texte.

  • teilen
  • schließen