In ein paar Tagen sind sie wieder überall, die Menschen mit der Axt im Kopf, den Spinnweben im Gesicht, mit den Eishockeymasken. Halloween und so.

Wer keinen Bock auf Kostüme von der Stange hat, dem sei ein Blick auf den Instagram-Account von Stephanie Pokorny empfohlen. Die Häkel-Künstlerin entwirft seit ein paar Jahren für ihre zwei Kinder Halloween-Kostüme aus Wolle. Gehäkelte Kostüme? Das klingt, zugegebenermaßen, erst mal saulangweilig bis hart spießig und erinnert ein wenig an Kinder, die von ihren Sandalen tragenden Eltern mit dem Verweis auf die richtige Ernährung und Umweltschutz nie nie nie Fruchtzwerge bekommen haben. 

Der Fall hier ist aber anders: Stephanie Pokorny macht tatsächlich sehr coole Kostüme für ihre Kids – bei denen man aber auch nicht wirklich weiß, ob  die Kinder checken, wie cool sie eigentlich tatsächlich sind:

Slimer aus Ghostbusters zum Beispiel (das Kostüm kann in der Dunkelheit sogar leuchten!) oder einen Predator,  Pennywise –  der Clown aus Stephen Kings Es, aber auch Harry Potter und einen Gartenzwerg.  

In einem Beitrag für die Seite boredpanda schreibt sie: „Jedes Kostüm dauert zwischen 25-40 Stunden und ich arbeite ungefähr zwei Wochen daran. Ich häkle, seit ich 16 bin. Meine Großmutter zeigte mir, wie das geht.“ Zudem würden die Kostüme um diese Jahreszeit auch wirklich warmhalten. Ein paar der Muster sind gratis auf ihrer Seite, für andere verlangt sie Geld.

pwe

Mehr zu Halloween: