Epischer Wutausbruch: Kanye West beleidigt Wiz Khalifa

Der Grund ist eine wundervolle Verwechslung: Kim Kardashian mit einer Grassorte.
Von Hakan Tanriverdi
kanye west jose mendez dpa
Foto: Jose Mendez/dpa

Wir haben uns lange gesträubt. Wollten Kanye West eher als sensationellen Produzenten (und weithin erträglichen Rapper) sehen und präsentieren. Aber es geht nicht mehr. Er ist als leichtfüßiger Borderline-Gänger einfach zu amüsant. Zu konstant. Zu groß. Also beugen wir uns. Und starten eine neue Rubrik. Trommelwirbel: „Your daily Kanye“.

Heute: "Kanye vs. Wiz Khalifa";

Featuring Amber Rose und die Traumverwechslung Kim Kardashian mit einer Grassorte" – ein Streit in zehn Schritten:

1. Kanye West wird ein neues Album veröffentlichen. Erst sollte es "So Help Me God" heißen, zwei Monate später, im Mai 2015, plötzlich "Swish" . Am Dienstag dann wechselte West erneut. Der neue Titel: "Waves". Und hier beginnt nun das Problem.

2. Denn der Titel wurde von vielen Rappern  als Kanyes Versuch verstanden, sich an die Spitze der Musikrichtung Wave zu stellen. Am besten zusammengefasst wohl als: Singsangrap. Zu hören zum Beispiel hier:

Max B - Never Wanna Go Back [New/CDQ/Dirty/NODJ]

Rapper wie Drake, Future und Young Thug haben in der Vergangenheit auf den Rapper Max B hingewiesen und gesagt, dass der Wave-Stil auf ihn zurückgehe. Zu einer Zeit, als Singen im (Straßen-)Rap nicht wirklich üblich war, habe Max B das Dogma ignoriert. Max B ist zurzeit im Knast – Raubüberfall. Seine Haftstrafe beträgt 75 Jahre.

3. Viele Rapper und Rapfans waren also genervt von Ye und dessen Albumtitel. So zum Beispiel Chase N. Cashe und eben Wiz Khalifa. Der Name „Max B“ wurde dabei so oft erwähnt, dass er es in die Trending Topics auf Twitter schaffte. Kanye reagierte, indirekt, und schrieb in einem Folgetweet: „Sämtlicher Respekt geht raus an Andre Harrel und Max B“. Wiz Khalifa nimmt Kanye seine Hommage nun aber nicht wirklich ab. Das hätte das Ende sein können. Aktion, Reaktion, Kanye gibt Props an Max B, überzeugt damit nicht wirklich, aber das Schlimmste ist überstanden. Es kommt natürlich anders.

4. Denn ein paar Stunden später twittert Wiz Khalifa: „Hit this kk and become yourself.“ Was er meinte: Rauch dieses Gras und sei du selbst. KK steht nämlich für Khalifa Kush, eine Gras-Marke, die Khalifa vertreiben lässt.

5. Was Kanye West verstanden hat, als er „hit kk“ gelesen hat? „Hab’ Sex (hit) mit KK“. Also Kim Kardashian, die Frau von West.

6. Kanye flippt aus. 

a) Wiz Khalifa habe seinen Stil von Kid Cudi geklaut. 

b) Kanye kenne niemanden, der ein Album von Khalifa am Stück durchgehört hätte.

c) Khalifa lasse sich von einer „Stripperin“ in die Falle locken (mit „Stripperin“ meint er Amber Rose. Sie und Khalifa haben ein gemeinsames Kind).

d) Khalifa würde das bereuen – jedes Mal, wenn er sein Kind anschaue, dass diese Frau ihm „eingebrockt“ habe.

e) Khalifa solle sich nicht mit ihm anlegen.

f) Khalifa müsse ihm Respekt zollen, da er, Kanye, schließlich älter sei.

g) Vielleicht könne West nicht „dünn und groß“ sein, aber er sei zufrieden damit, als Ausgleich der größte Künstler aller Zeiten zu sein.

h) Es sei traurig, denn eigentlich liebe er Wiz und all seine Brüder und überhaupt alle Menschen.

Und so weiter: Insgesamt waren es knapp 30 Tweets. Auch über enge Jeans sind welche darunter. Dauer: circa eine halbe Stunde. Der Ton: gewohnt drüber (also: wirklich drüber). Der Inhalt eh.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

7. Wiz Khalifa reagiert recht trocken und klärt Kanye auf: „KK bedeutet Gras, du Trottel. Einer der Gründe, warum du nicht ‚wavy‘ bist.“ Kanye solle daher lieber beim vorherigen Albumtitel Swish bleiben. Khalifa twitterte noch, dass er Besseres zu tun habe: ein paar Joints rollen – zum Beispiel.

 

8. Stunden später reagierte schließlich auch Amber Rose, Wests Ex- und Khalifas aktuelle Freundin. Mit diesem Tweet. Und dann mit diesem. Die Tweets werden binnen Stunden knapp 250.000 (Tweet eins) beziehungsweise knapp 130.000 Mal geteilt (Stand: Donnerstag, 28. Januar, 12.39 Uhr).

 

9. Kanye West entschuldigt sich dafür, dass er die Abkürzung KK nicht kannte – und löscht anschließend alle Tweets. Khalifa würgt er noch rein, dass dieser seit Beginn des Streits zwei Millionen Follower verloren habe. „Aber jetzt zurück zum Thema“, schreibt West. Das Thema: sein Album.

 

10. Sein Album heißt wohl weiterhin "Waves". 

  • teilen
  • schließen