haschkeks_cover
Foto: Alex / Unsplash

Toronto, Samstagabend am vergangenen Wochenende: Zwei Polizisten konfiszieren Drogen bei einer Razzia. So weit alles nach Plan, machen Polizisten ja regelmäßig. Normalerweise würde die Geschichte jetzt so weitergehen: Beweismittel sicherstellen, die konfiszierte Ware auf die Wache bringen, Bericht schreiben.

Die beiden Herren in Toronto hatten aber, nun ja, andere Pläne: Nach der Razzia naschten sie von den Edibles, die sie gefunden hatten. Blöd nur: Nachdem die Wirkung auf sich hat warten lassen, warfen sie nach. Dabei ist von Edibles die Rede. Ob es nun Hasch-Kekse waren oder Marihuana-Lollis, lässt sich nicht sagen. Jedenfalls zack, waren sie umso dichter.

Ihren Dienst konnten sie natürlich nicht mehr verrichten. Spaß hatten sie offenkundig aber auch keinen. Die Beamten scheinen in Panik geraten zu sein, denn kurze Zeit später riefen sie den Notarzt – und ihre Kollegen von der Polizei. Als Verstärkung bei ihnen eintraf, versuchte einer der beiden wegzulaufen.

Spätestens am Morgen danach dürfte der lustige Teil der Geschichte vorbei gewesen sein: Die zwei Beamten wurden suspendiert. Die Polizei von Toronto hat noch kein offizielles Statement abgegeben. Der Präsident der Toronto Police Association – einer gewerkschaftlichen Interessensvertretung für Polizeioffiziere – bestätigte aber, dass im Moment ein Fall zweier Polizisten untersucht werde. Ob gegen die Hasch-Nascher ermittelt wird, ist noch nicht bekannt.

jwh

Mehr Polizei-Texte: