Ein trans Teenager bekommt Geld für eine Namensänderung zum Geburtstag

Mitschüler*innen überraschten ihn damit. Ein Video davon rührt nun Menschen weltweit.

Screenshot: TikTok @fluffiestboy

Stell dir vor, du bist trans, gerade 18 Jahre alt geworden, und eigentlich könntest du jetzt endlich den Namen in deinem Pass und allen anderen Dokumenten ändern, zumindest rechtlich gesehen. Doch dann ist es doch wieder kompliziert: Denn du lebst in Texas, musst dafür vor Gericht ziehen und bis zu  300 Dollar bezahlen – die du nicht hast.

In dieser verzweifelten Situation war ein US-amerikanischer Schüler, der sich mit dem Namen Andi Bernabe identifiziert und auch so genannt wird. Nun will er endlich auch offiziell so heißen. Das wollen ihm seine Freund*innen ermöglichen und haben ihm zu seinem Geburtstag ein besonderes Geschenk gemacht: eine Namensänderung, zumindest im übertragenen Sinne. Sie führten Andi in einen Raum in der Schule – wo ihn dutzende Menschen erwarteten und laut ein Geburtstagslied sangen. Das alleine ist ja schon ziemlich süß. Noch süßer ist allerdings das, was dann passiert: „Wir haben eine Art Geschenk für dich“, sagt eine Schülerin zu Andi. „Jetzt, wo du ein richtiger Erwachsener bist, haben wir so viel Geld gesammelt, dass du deinen Namen ändern kannst.“

@whatstrending

This is the cutest thing 😭 📹: fluffiestboy

♬ original sound - whatstrending

Ein Video dieser Szene postete Andi auf TikTok, von da verbreitete es sich auf Twitter. Auch seine Reaktion ist darin festgehalten: Er fällt auf die Knie und schluchzt. Zusammen mit dem Geld hat ihm seine Klasse eine selbstgebastelte Geburtsurkunde übergeben – mit seinem neuen Namen darauf. „Ich habe es einfach nicht geglaubt, war völlig überwältigt“, erzählt Andi gegenüber Yahoo.

Auch der deutsche trans Aktivist Linus Giese teilte das Video, unter seinem Post schreiben viele Menschen, wie sehr es sie berührt, dass Andi so sehr von seinen Mitschüler*innen unterstützt wird.

soas

  • teilen
  • schließen