In England und Wales soll Upskirting künftig eine Straftat sein

Und mit bis zu zwei Jahren Haft bestraft werden.
Fotos: freepik / Collage: jetzt.de

Es gibt Entscheidungen, bei denen fragt man sich, warum sie nicht schon viel, viel früher getroffen wurden. Zum Beispiel, warum es nicht schon längst strafbar ist, eine Frau unter ihrem Rock zu fotografieren, ohne dass sie davon weiß, geschweige denn zugestimmt hätte.

Upskirting nennt man es, wenn Männer so etwas tun. In England und Wales soll Upskirting künftig strafbar sein, wie Lucy Frazer vom britischen Justizministerium heute bestätigte. In besonders ernsten Fällen soll das Strafmaß sogar bis zu zwei Jahren Haft gehen. Lucy Frazer sagte: „Dieses Verhalten stellt einen scheußlichen Übergriff in die Intimsphäre dar, die Opfer fühlen sich erniedrigt und verzweifelt.“ Indem Upskirting künftig als Straftat behandelt wird, „senden wir die klare Botschaft, dass wir dieses Verhalten nicht tolerieren und dass die Täter entsprechend bestraft werden“.

Das Gesetz sollte heute in die zweite Lesung im britischen Unterhaus. Nur kurz nachdem die Regierung angekündigt hatte, die Initiative zu unterstützen, blockierte ein Abgeordneter überraschend den Gesetzgebungsprozess. Befürworter hoffen jetzt auf den 6. Juli, dann könnte das Gesetz erneut eingebracht werden.

Vom Deutschen Strafgesetzbuch wird Upskirting bislang nicht explizit abgedeckt, stattdessen gilt es als Beleidigung mit sexuellem Hintergrund.

Den Anstoß, dass im Parlament überhaupt darüber diskutiert wird, Upskirting strafbar zu machen, dürfte Gina Martins Kampagne „I had upskirt photos taken of me“ gegeben haben. Martin wurde während eines Festivals im Londoner Hyde Park unter ihrem Rock fotografiert. Sie bemerkte es aber erst, als sie das Foto auf dem Handy der mutmßlichen Täter neben ihr sah. Sie schnappte sich das Handy, lief davon und bat die Polizei um Hilfe. Die hat aber nicht geholfen. Das Foto sei zwar mit Sicherheit sehr unangenehmen – aber nicht anstößig. Die Ermittlungen wurden eingestellt.

Also wurde Gina Martin aktiv, startete 2017 ihre Petition, sprach in Interviews darüber. Ein Jahr später nun wurde beschlossen, Upskirting in England und Wales als Straftat zu behandeln. Es gibt Entscheidungen, bei denen denkt man sich: besser spät als nie.

Mehr zum Thema Upskirting:

  • teilen
  • schließen