Partner von

Europas größte Jugendstudie ist gestartet

Und wir machen mit bei "Generation What".
Von Christian Helten
  • 160205 gw facebook lien 1200x717

Könntest du ohne Internet glücklich sein? Hast du dich schon mal zusammen mit deinen Eltern betrunken? Stört es dich, wenn jemand in einer Beziehung ist und trotzdem mit anderen flirtet? Gibt dir die Gesellschaft in unserem Land die Möglichkeit zu zeigen, was wirklich in dir steckt? Würdest du für dein Land kämpfen? 

 

Das sind nur fünf der insgesamt 149 Fragen der europaweiten Studie Generation What, die heute startet. Aber schon dieser winzige Ausschnitt zeigt, dass es dabei nicht langweilig wird. Weil die Fragen unser ganzes Leben betreffen: Geld und Beruf, Freizeit, Sucht, Liebe und Sex, die Beziehung zu unseren Eltern, zu unserer Heimat und zu Europa. Wenn man sich durch diese Fragen klickt, kommt man manchmal ganz schön ins Grübeln über sich selbst. Und wenn man die Antworten der anderen jungen Menschen in ganz Europa sieht, fühlt man sich manchmal bestätigt und manchmal wundert man sich ziemlich.

Generation What ist aber noch aus anderen Gründen etwas sehr Besonderes (und deshalb haben wir uns auch als Kooperationspartner daran beteiligt und werden die Studie mit Berichterstattung und passenden Geschichten ergänzen und begleiten). Es ist die größte europaweite Jugendstudie, die es je gab. Durchgeführt wird sie von einer Gruppe europäischer Rundfunksender, in Deutschland sind der BR, der SWR und das ZDF beteiligt. Erwartet werden etwa eine Million Teilnehmer aus ganz Europa. (Zum Vergleich: Die deutschlandweite Shell-Jugendstudie, über die immer wieder groß auf den Titelseiten der Zeitungen berichtet wird, hat etwa 2000 Teilnehmer).

 

Bei einem Projekt dieser Größe schauen auch Spitzenpolitiker hin

 

Damit wird zum ersten Mal vergleichbar, ob junge Franzosen genauso ticken wie junge Tschechen oder Italiener. Dabei können wir viel lernen: über Unterschiede und Gemeinsamkeiten, über den Zustand unserer Gesellschaft(en) und über Europa.

Generation What bietet den jungen Menschen in Europa eine große Chance. Die Chance, gehört zu werden und ihre Wünsche und Probleme deutlich zu machen. Bei einem Projekt dieser Größe ist Aufmerksamkeit sicher, auch die von Spitzenpolitikern. In Frankreich, wo mit „Generation Quoi“ das Vorbild von Generation What durchgeführt wurde, beeinflussten die Umfrageergebnisse politische Debatten und Gesetzgebungsprozesse.

 

Die Umfrage ist seit heute online und läuft bis in den Herbst. Die aktuellen Daten, die man in der Kategorie „So denkt Deutschland“ oder „So denkt Europa“ findet, zeigen währenddessen die Ergebnisse zu jeder einzelnen Frage in Echtzeit, also den jeweils im Moment aktuellen Stand der Umfrage. Am Ende werden die Antworten vom Sinus-Institut ausgewertet, dessen Soziologen auch am Fragebogen mitgearbeitet haben.

 

Hier mitmachen bei der Umfrage:

Alle Texte zu Generation What 

Zur Startseite

Die besten Geschichten von jetzt -

täglichen Newsletter bestellen

oder auf WhatsApp abonnieren