HBO entschuldigt sich für Starbucks-Becher in der neuen „Game of Thrones“-Folge

Twitter geht trotzdem ab.

Wenn sich jemand eine Pause verdient hat, dann sind es die tapferen ReckInnen, die den Kampf gegen den Nachtkönig überlebt haben. Und ganz ehrlich – zum Entspannen ist Kaffee einfach am besten. Dass so ein Kaffeebecher allerdings im „Game of Thrones“-Universum auftaucht, damit hatte wohl niemand gerechnet. Tatsache ist aber: In einer Szene der neuesten Folge sind Tormund Giantsbane und Jon Snow im Gespräch, am Tisch sitzt Daenerys  – vor ihr steht ein Starbucks-Kaffeebecher.

Unter Fans sorgte der Becher natürlich für aufgeregte Belustigung:

Einige sind sich sicher: Zufall ist das ganz sicher nicht. Wie viel Starbucks für den Spaß wohl gezahlt hat, fragen sich einige User:

Andere finden es gar nicht witzig, dass bei einer so teuren Produktion ein solcher Fehler passieren konnte.

Laut HBO ist der Becher ein peinlicher Fehler, heißt es in einem Statement. Das Team nehme es mit Humor: „Der Latte, der in der Episode auftaucht, war ein Fehler. Daenerys hatte eigentlich einen Kräutertee bestellt.“ Ob das so stimmt, ist natürlich fraglich. Passiert so ein Fehler wirklich in einer so teuren Produktion – oder ist alles nur ein Gag?

Bleibt abzuwarten, ob sich in einer der kommenden Folgen vielleicht ein Becher mit Kräutertee versteckt.

soas

  • teilen
  • schließen