MTV kommt zurück ins deutsche Free-TV

Hoffentlich bringt der Sender die alten Britney-Videos mit!

Wenig hat unsere Jugend so geprägt wie MTV – ein Fernsehsender, dessen Programm sich im Grunde auf die Ausstrahlung freizügiger Musikvideos und amerikanischer Realitysendungen beschränkte. Aber weil es früher eben noch keine Streamingdienste, sondern vor allem erst teure, dann schnell zerkratzte CDs gab, reichte uns das viele Jahre vollkommen aus: Der Wechsel aus P!nk- und Britney-Spears-Videos und brutalen Sendungen wie JackAss konnte uns stundenlang an den Röhrenfernseher fesseln. Mit dem Erwachsenenalter kam dann zwar auch die Entwöhnung – trotzdem waren viele von uns enttäuscht, als sich der Sender 2011 ins Pay-TV verabschiedete und damit für die meisten von uns aus deren Welt verschwand.

Dass das scheinbar keine allzu brilliante Idee war, zeigt sich an der frohen Kunde, die seit gestern durch die sozialen Netzwerke streift: Die Zeitreise in unsere frühe Jugend gibt es bald wieder umsonst, MTV kommt ab dem 1. Januar 2018 zurück ins kostenfreie Fernsehen.

Der Sender wolle so seine Reichweite ausbauen und seine Zuschauer überall dort erreichen, wo sie sich aufhielten. Das erklärte der Verantwortliche der Muttergesellschaft Viacom, Mark Specht. Nachdem MTV nämlich ins Bezahlfernsehen abgewandert war, lief es scheinbar nicht mehr gut für den Sender: 2015 wurde das eigenständige Programm von MTV Germany eingestellt.

Wer mit der Erkundung des neuen alten Senders nicht bis Anfang nächsten Jahres warten will, kann das Programm übrigens schon jetzt live und kostenlos streamen.

lath

 

Mehr zu Fernsehen:

  • teilen
  • schließen