Bitte folgen: Dem in Kaffee gegossenen Peniswitz

Milchschaum-Kunst zum Lachen - und Dichten.

So heißt der Account:

Dem solltest du folgen, wenn... 

Du eigentlich auch denkst, der Peniswitz hat keine weitere Versetzung nach der zehnten Klasse geschafft – du aber heimlich doch zumindest lächeln musst, wenn irgendwo wieder jemand einen Penis hingekritzelt hat. Und du solltest dem Account auch folgen, wenn du jeden Morgen aufs Neue enttäuscht bist, weil du an der Kaffee-Theke deines Vertrauens mal wieder nur lieblosen Schaum in deinen Cappucino gelöffelt bekommst – du dir aber dringend mehr Abwechslung beim Blick in deine Tasse wünschst. Oh, und natürlich gibt es zwecks Gleichberechtigung zwischendurch bei @dicklatte auch die ein oder andere Vagina zu bestaunen. 

Dahinter steckt...

Ein Mann um die 30 aus Los Angeles, der ansonsten anonym bleiben möchte, erzählte er Buzzfeed. Eines Tages habe er sich eine Espresso-Maschine gekauft, um Geld zu sparen. Dann begann er, sich mit Hilfe von Youtube-Tutorials selbst beizubringen, wie man den perfekten Latte serviert. Er habe versucht, ein Herz in den Milchschaum zu zaubern, ehe es passierte: "Im letzten Moment schlüpfte ein perfekt geformter Penis aus dem Milchschaum-Erhitzer in die Tasse. Ich musste lachen und schickte ein Foto davon an einen Freund und wir amüsierten uns. Ich versprach, am nächsten Tag damit aufzuhören – aber dann ging es einfach weiter."

Sein neues, unverhofftes Talent habe er natürlich gleich der Welt präsentieren wollen. "Aber ich hatte Angst, dass mich meine Familie und Freunde als unreifen Perversen abstempeln, der zu leicht zum Lachen zu bringen ist", sagte er Buzzfeed. "Was ich auch bin, natürlich!"

Zu sehen sind da... 

Bunte Kaffee-Tassen, immer von oben fotografiert, immer mit einem anderen Penis- oder Vagina-Motiv. Manchmal ist ein Penis zu sehen, manchmal mehrere. Oft sind sie weiß-braun, manchmal (und dann besonders sehenswert) mit bunten Features. 

"Instagram war meine einzige Möglichkeit, diese einfache Freude von mir mit anderen zu teilen, während ich einigermaßen anonym bleibe", sagte der Künstler. "Und ehrlich gesagt: Ich dachte, mein Account wird noch am ersten Tag gesperrt." Wurde er nicht. Mittlerweile freuen sich fast 40 000 Abonennten über ihre tägliche Dosis Penis-Kunst. 

"Die Kommentare darunter bringen mich den ganzen Tag zum Lachen", sagt der Macher. Einige seien sogar überraschend berührend gewesen. "Die bedeutendsten Reaktionen kamen von Fremden, die sich bedankten, dass sie etwas verlässliches gefunden hätten, dass sie auf täglicher Basis zum Lächeln bringt – egal was sie gerade durchmachen." Einige der Nachrichten und Kommentare seien so bewegend gewesen, dass sie den Michlschaum-Künstler zum Weinen gebracht hätten. Es gebe Leute, die ihm Anleitungen und besondere Wünsche schicken. "Und einer hat sogar dicklatte-Gedichte geschrieben!"

Und so kommt der Penis in den Schaum: 

max 

Wem du auch folgen solltest:

  • teilen
  • schließen