Der Zaubertrank steht im Regal, gemütliche Sessel laden zum Sitzen ein, Dumbledores Porträt hängt an der Wand. Unterricht in Hogwarts: Grundschullehrerin Tressa Bargella hat das für ihre Drittklässler so real gemacht, wie es in einer ganz normalen Schule eben möglich ist. Das dürfte die Motivation ihrer Drittklässler, in den Unterricht zu kommen, definitiv pushen – und viele Harry-Potter-Fans träumen jetzt sicher davon, noch einmal neun Jahre alt zu sein.

Auf Instagram hat Bargella genau dokumentiert, wie sie vorgegangen ist. Von passenden Möbeln über eine Tapete, die an echte, alte Mauern erinnert, bis hin zum gemütlichen Kamin hat die Lehrerin an alles gedacht. Auch Alraunen, beliebte Ritual- und Zauberpflanzen, dürfen in ihrem Klassenzimmer nicht fehlen. Und die Kinder sind begeistert: „Eine Mutter schrieb mir heute, dass ihre Tochter es liebt. Sie fühlte sich, als ob der ganze Schultag nur 15 Minuten gedauert hätte. Sie wollte gar nicht nach Hause gehen.“ Und ganz ehrlich, das ist verständlich. 

soas

Noch mehr Harry Potter: