Partner von

Weshalb die Plastiktüte in Deutschland verboten werden sollte

Ein Land nach dem anderen verbietet Plastiktüten. Nur in Deutschland interessiert das Thema seit den 70ern niemanden mehr. Warum eigentlich?
philipp-mattheis

Plastiktütenträger und Raucher haben etwas gemeinsam: Sie wollen zu ihrem Glück gezwungen werden. Schon vor dem 1. Januar 2008 freuten sich viele Nikotinabhängige auf das Rauchverbot – weil sie vom Gesetz in ihrem Vorhaben, weniger zu rauchen, tatkräftig unterstützt werden. Und wenn wir schon einmal beim Paternalismus (Staat schreibt seinen Bürgern vor, was sie tun sollen) sind: Warum sollten nicht auch Plastiktütenträger zu ihrem Glück gezwungen werden?

  • 535009

Vergangene Woche erließ die chinesische Regierung ein landesweites Verbot von Gratis-Plastiktüten. Wenig später zog der australische Umweltminister nach und verkündete, notfalls Plastiktüten per Verbot aus dem Verkehr zu ziehen. Frankreich will die Plastiktüte bis zum Jahr 2010 abgeschafft haben. Nur in Deutschland scheint man von der „Jute statt Plastik“-Kampagne der Siebziger so verstört zu sein, dass sich niemand um die Umweltpest kümmern will. Zugegeben die Kampagne war erfolgreich: Seitdem kosten Plastiktüten in deutschen Supermärkten Geld und der Verbrauch ging stark zurück. Mit der kursierenden Restmenge scheint man sich zufrieden zu geben. Weder Umweltorganisationen wie Greenpeace und der Bund für Naturschutz noch die Grünen sprechen sich für ein Verbot aus. Mit eigenartigen Begründungen: „Ein Verbot von Plastiktüten allein ist für einen wirksamen Ressourcenschutz zu wenig“, heißt es in einer Pressemitteilung der Bundestagsfraktion der Grünen vom 10. Januar 2008. Plastiktüten flögen hierzulande ja nicht in der Gegend herum, andere Umweltprobleme seien drängender, die Wiederverwertbarkeit von Tragetaschen weitaus fortgeschrittener und Papiertüten als Alternative seien ökologisch noch bedenklicher. Mag alles sein – trotzdem spricht nichts gegen ein Verbot von Plastiktüten und alles dafür: * Eine Plastiktüte braucht 400 Jahre um zu verrotten. * Jährlich sterben Zehntausende Wale, Robben und Schildkröten, weil sie Plastiktüten verschlucken. * In China bezeichnet man Plastiktüten als „weiße Umweltverschmutzung“ * In Bangla Desh sind Plastiktüten seit 2000 verboten, weil sie Abwässerkanäle verstopfen und so das Überschwemmungsrisiko erhöhen * Der Spruch „Bitte ohne Tüte“ ist so überflüssig wie beim Bestellen eines Bieres „Bitte mit Alkohol“ sagen zu müssen * In Großbritannien werden jährlich 18 Milliarden Plastiktüten verbraucht * Plastiktüten sind sogar in den ostafrikanischen Staaten Tansania (2005) und Ruanda (2006) verboten. * San Francisco, das als erste amerikanische Stadt vor zwei Monaten ein Verbot erließ, spart dadurch jährlich 1,7 Millionen Liter Öl. * Plastiktüten haben absolut keinen ästhetischen Wert Fazit: Plastiktüten sind die mieseste Ausgeburt der Wegwerfgesellschaft!

Text: philipp-mattheis - Foto: ap