Partner von

Wie Twitter auf Israels ESC-Gewinn reagiert

Über Siegerin Netta entlädt sich eine Welle aus Antisemitismus und Fat-Shaming.
  • 31e67789 ecfb 4006 9af7 f6ccaf9d046f
    Foto: Getty Images/Pedro Gomes

Israel hat den Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen – mit einem Song, der gleichzeitig politisches Statement ist: „Toy“ knüpft direkt an die #MeToo-Debatte an, Sängerin Netta singt immer wieder: „Ich bin nicht dein Spielzeug, du dummer Junge!“ Auf diese feministische Botschaft folgen nun heftige Reaktionen auf Twitter.

Während sich ein Großteil der Twitter-Nutzer freut, dass endlich mal ein Song mit politischer Aussagekraft gewonnen hat, sind andere der Ansicht, der ESC solle nicht politisiert werden, auf die Musik käme es an. Der Song sei als musikalisches Werk nicht gut gewesen, so die Meinung einiger. 

Allerdings bleibt die Debatte eben nicht in allen Ecken des Twitter-Universums friedlich. Viele Nutzer unterstellen Netta sowie allen Menschen, die für Israel abgestimmt haben, das nur motiviert durch einen „Genderwahn“ und „Hype-Themen wie #MeToo“ getan zu haben.

Anderen enttäuschten Zuschauer war nicht nur das Lied und seine politische Botschaft zuwider. Sie störten sich vor allem an der Person, die da auf der Bühne gestanden hat: Netta ist dick, lesbisch und Jüdin aus Israel. Das scheint hunderten Nutzern zu viel des Anders-Seins. Gab es zuvor eher vereinzelt homophobe und sexistische Kritik an der Sängerin, wird Netta mit dem Sieg über Nacht zum Objekt einer regelrechten Hetzjagd. Und die geht nicht nur von Seiten einiger Privatpersonen aus. Auch rechtsextreme Organisationen bewerten den Auftritt der israelischen Sängerin.

Mit dem Hass auf Netta wird allerdings noch etwas anderes an die Twitter-Oberfläche gespült: Hass auf Israel und offener, heftiger Antisemitismus.

Der ESC 2018 wird mit Nettas Sieg also überschattet von antisemitischen Parolen und einer Welle des Fat-Shaming – zeigt aber auch: Die Anrufer scheinen inzwischen mehrheitlich liberal eingestellt zu sein und sich für feministische Botschaften begeistern zu können. Auch die Großzahl der Twitter-Nutzer solidarisieren sich mit Netta und Israel. Sie gratulieren dem Land zum Erfolg und stellen sich Nettas Anfeindern entschieden entgegen.

lath

Zum letzten ESC-Sieg Deutschlands: