Viva wird nach 25 Jahren abgeschaltet

Adé, du in die Jahre gekommener Musiksender!

Mola Adebisi, einer der bekanntesten Viva-Moderatoren, posierte 2003 mit dem Logo des Senders. Lang ist's her...

Foto: dpa

Moderatoren wie Stefan Raab, Sarah Kuttner und Klaas-Heufer Umlauf starteten ihre Karriere bei Viva. Nach 25 Jahren als Gegenpol zu MTV wird der Musiksender jetzt endgültig eingestellt. Das gab Viva in einer Mitteilung bekannt. 

Momentan teilt sich Viva noch einen Sendeplatz mit Comedy Central, dessen Sendezeit ab dem 01.01.2019 auf 24 Stunden ausgeweitet wird. Deshalb muss der Musiksender weichen und auch die Webseite und die Onlinekanäle werden dann nicht mehr zur Verfügung stehen. Mark Specht vom zuständigen Medienkonzern „Viacom“ äußerte sich dazu gegenüber Horizont: „Wir wollen all unsere Kraft auf unsere drei stärksten Marken MTV, Comedy Central und Nickelodeon konzentrieren. Wir sehen größere Wachstumschancen bei Comedy Central als bei Viva.“ 

Bevor es jedoch ganz vorbei ist, möchten die Macher mit dem Sender noch eine Ehrenrunde drehen und zeigen deshalb die Highlights der letzten 25 Jahre. Ehemalige Moderatoren des Senders meldeten sich zum Abschied noch bei Twitter zu Wort. Sarah Kuttner postete ihr erstes Pressefoto von damals: 

Christian Ulmen und Nora Tschirner, die lange beim Konkurrenten MTV beschäftigt waren, konnten es sich nicht verkneifen, auch was dazu zu sagen (und zwar das, was sie angeblich schon immer gesagt haben): 

Auch viele (ehemalige) Zuschauer nehmen den Abschied mit Humor: 

Die Tweets machen aber auch klar: Viva war Teil der Kindheit und Jugend vieler Menschen und wird von einigen schmerzlich vermisst werden.

mfry 
  • teilen
  • schließen