cover afd
Grafik: Katharina Bitzl

Was tun, wenn man an etwas verzweifelt? Etwas, wogegen scheinbar nichts mehr hilft? Aufgeben? Ist keine Option. Ironie ist in so einer Situation zumindest ein Ansatz. Die AfD ist so etwas, an dem jeder halbwegs geradeaus denkende Mensch verzweifelt. Und doch scheint nichts gegen die rechtspopulistische Partei zu helfen. Von Wahl zu Wahl feiert die AfD größere Erfolge. Also: Ironie. Die letzte Stufe der Enttäuschung.

Es gibt da diesen Twitter-Nutzer, der sich selbst als "Ritter der Klitoris" bezeichnet, der sich freut, "wenn ein Kran funktioniert" und sich "BauN3RD" nennt. Wichtiger als wer er ist, ist die Idee, die er hatte. Er hat den AfD-Hashtag #ichwähleAfD ins Lächerlich-Ironische gezogen und damit ein trending topic geschaffen.

Die Hilfe kam - in Form etlicher Tweets, die hoffentlich so lustig ankommen, wie sie gemeint sind.

Man könnte noch viele, viele weitere lustige Tweets hier einbauen. Es werden minütlich mehr. Scheinbar verzweifeln ziemlich viele Twitterer an der AfD. Die wichtigste, ganz unironische Aussage vom Initiator selbst sei aber hier auch noch erwähnt: 

max

Mehr zur AfD: