#a4waist #chanllenge #fun Heard its popular ? Lol

A photo posted by Vicki SG🏊💃🏻🏃🏻🎶✈️ (@vicki_yuxuan) on

Es gibt ein neues vermeintliches Schönheitsideal, mit dem sich Mädchen und Frauen beschäftigen, und es kommt aus China. Dürfen wir vorstellen: Die #A4waist – von der wir hoffen, dass sie hier nie den Trend-Status erreicht, den sie in China gerade hat.

Bei der Challenge geht es nämlich darum, seine Taille mit einem DIN-A4-Blatt abzudecken – als Beweis dafür, wie schmal die eigene Körpermitte ist. Wir erinnern uns: Ein DIN-A4-Blatt ist 21 Zentimeter breit.

Zehntausende Frauen beteiligen sich auf Weibo, dem chinesischen Twitter, und posten Selfies, auf denen sie sich hinter dem Papier verstecken. Von fit sein ist dabei viel die Rede. Dabei ist natürlich überhaupt nicht bewiesen, dass jemand mit einer extrem schmalen Taille fitter ist als andere. 

Gut fühlt man sich beim Ansehen dieser Fotos nicht. Unterhaltsam wird es höchstens, wenn auch die Kritiker unter #A4waist posten, und die Challenge ins Lächerliche ziehen. Manche fotografieren, wie gut sich der Bauch ihrer Hauskatze hinter einem A4-Blatt verstecken lässt. Andere halten das Papier quer (nicht erlaubt!) und ein Weibo-Nutzer schreibt lapidar: “Ich habe eine Nummer kleiner als A4. Ich hab A3.” 

#a4waist

A photo posted by Dancology (@li.dong117) on

#A4waist#jog#workoutmotivation #absworkout

A photo posted by Fan Y (@fany_548) on

#a4waist #challenge Lol..听说最近这个很流行?😂😂😂

A photo posted by Elzawan (@elzawan) on

A4waste😃 #a4waist #spring #march #keepfit #fitness

A photo posted by Ruan (@ryz.jr) on

Die DIN-A4-Taille erinnert ungut an das "Thigh Gap", die Lücke zwischen den Oberschenkeln, die viele Frauen einfach nicht haben – und rein anatomisch gar nicht erreichen können. Ein #thighgap haben nämlich selbst sehr schlanke Frauen nicht, wenn sie gleichzeitig auch ein schmales Becken haben. Die Botschaft hinter dem Thigh Gap ließ sich so lesen: wenig ist gut – wenig Muskeln, wenig Fett, wenig Körper halt. Nur bei Frauen, wohlgemerkt.

Vergangenes Jahr war es die #bellybuttonchallenge, die das Weibo-Netzwerk umtrieb, und bei der die Teilnehmerinnen sich verrenkten, um ihren Bauchnabel mit dem Finger zu berühren. Weil dabei der Arm um den Rücken geschlungen sein sollte, galt das als anderer “Beweis” dafür, wie schmal die eigene Taille ist. Aber als Beweis für wen eigentlich? Der Wettkampf um die DIN-A4-Taille kann gerne in China bleiben und bald vorbei sein. Denn im Grunde sieht man hier Frauen, die sich klein machen – und sich selbst auf ihre Körpermaße reduzieren.

fran