Der US-Präsident twittert #covfefe - und bringt die Welt zum Lachen

Als Donald Trump mausrutschte.
bildschirmfoto 2017 05 31 um 09 27 20

Seinen Original-Tweet hat Donald Trump inzwischen gelöscht. Hier ein Screenshot des covfefe-Tweets.

Screenshot: Twitter / @realDonaldTrump

Zugegeben, Donald Trump hat schon ziemlich viel Blödsinn getwittert. Seit er aber Präsident der USA ist und mit seinen Fingern neben Blödsinn auch sehr viel Macht ausüben kann, sollte man umso genauer auf seine kleinen Hände schauen. Und auf seine Tweets, natürlich. Nun dürfte Trump (ungewollt) seinen bisherigen Höhepunkt auf Twitter erreicht haben. Dieser Höhepunkt heißt: #covfefe

Ein Hashtag, der quasi in der Sekunde entstand, als Trump seinen kryptischen Post absetzte. Wahrscheinlich wollte er etwas schreiben von konstant negativer Berichterstattung ("... constant negative press coverage"). Aber das wäre ja ziemlich erwartbar - und langweilig. Etliche Twitter-Nutzer auf der ganzen Welt haben ihre eigene, viel lustigere Idee, was Trump mit "covfefe" wirklich hat sagen wollen.

Berechtigterweise kann man nun fragen: Warum löschte Trump seinen Mausrutscher nicht einfach direkt? Einerseits hat er seitdem die globale Aufmerksamkeit zumindest für einen Moment von all seinen anderen Angriffsflächen abgelenkt. Andererseits aber darf Trump seine privaten Tweets eigentlich nicht löschen. Nach dem "Presidential Records Act" ist der Präsident der USA seit dem Watergate-Skandal im Jahr 1978 dazu verpflichtet, seine komplette dienstliche und private Korrespondenz zu archivieren. Als Trump im Februar Tweets wegen Rechtschreibfehlern löschte und neu postete, forderte Senator Tom Carper vom Verteidigungsministerium eine Untersuchung. 

Der offizielle Account des Präsidenten (@potus) wird automatisch archiviert. Trumps privater nicht unbedingt. Was bei 98 Prozent der Blödsinn-Tweets auch ganz gut sein dürfte. Im #covfefegate auf keinen Fall.

Edit von 12:19: Offenbar hat Trump den Tweet nun doch gelöscht. Welche Konsquenzen das für ihn auf Grundlage des "Presidential Records Act" haben könnte, ist unklar. Mit dem neuen Tweet jedenfalls scheint er zu versuchen, das mutmaßliche Missgeschick mit Humor zu nehmen: 

max 

Mehr von Trump auf Twitter:

  • teilen
  • schließen